https://www.faz.net/-gtm-aba6x

Sportvorstand in Frankfurt : Darum begeistert Krösche die Eintracht so sehr

  • -Aktualisiert am

Strahlend in die Zukunft: Markus Krösche hat in Paderborn und in Leipzig reichlich Erfolge genossen. Bild: WITTERS

Markus Krösche wird als Nachfolger von Fredi Bobic neuer Sportvorstand. Die Frankfurter schwärmen vom Neuzugang aus Leipzig. Nun soll auch bald ein neuer Trainer zur Eintracht kommen.

          4 Min.

          Nein, den neuen Trainer hat die Frankfurter Eintracht noch nicht parat. Aber nach der Präsentation des neuen Sportvorstandes ist das auch nicht weiter schlimm. Nachdem Markus Krösche am Samstagmorgen offiziell als Nachfolger von Fredi Bobic bestätigt wurde, ist der größte Druck vom hessischen Fußball-Bundesligaklub gewichen.

          Bundesliga
          Peter Heß
          Sportredakteur.

          Nicht zu wissen, wie in der nächsten Saison Sportvorstand, Sportdirektor und Trainer heißen, hätte im Bundesliga-Endspurt um die Champions-League-Plätze ein mulmiges Gefühl ausgelöst. Ganz sicher bei den Fans, aber möglicherweise auch bei dem ein oder anderen Eintracht-Profi, der ein gewisses Maß an Zukunftssicherheit benötigt, um unverkrampft sein Leistungsvermögen abrufen zu können. Der 40 Jahre alte Krösche, bis vor kurzem Sportdirektor bei RB Leipzig, tritt am 1. Juni seinen Posten an und erhält einen Vertrag bis zum 1. Juli 2025.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Windräder in Hessen

          CO2-Reduktion : Die Klimawahl

          Union und SPD verschärfen die Klimaziele. Aber um die eigentlichen Fragen drücken sie sich herum. Wo etwa sollen neue Stromleitungen entstehen und wie stark steigt der CO2-Preis?
          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.
          Polizisten 2005 während Unruhen in der Banlieue Clichy-sous-Bois nördlich von Paris. Vorausgegangen war der Tod zweier Jugendlicher, die auf der Flucht vor der Polizei durch einen Stromschlag in einer Trafostation ums Leben kamen.

          Verrohung in Frankreich : „Die Republik zerlegt sich“

          Ehemalige französische Generäle warnen vor islamischen „Horden in der Banlieue“ und einem Bürgerkrieg. Der Politikwissenschaftler Jérôme Fourquet erklärt im Interview, was in seinem Land im Argen liegt.