https://www.faz.net/-gtm-a8uyq

Eintracht in der Einzelkritik : Hinteregger ist der Mann vom Himalaya

  • -Aktualisiert am

Martin Hinteregger ist bei der Eintracht in bestechender Form. Bild: Picture-Alliance

Torwart Trapp fürchtet sich nicht vor den Bayern. Der alte Mann Hasebe wird langsam unheimlich. Die Show von Kostic geht weiter. Und Younes ist der Mann des Spiels. Die Eintracht in der Einzelkritik.

          2 Min.

          Kevin Trapp: Die kleine Unsicherheit, die er sich bei einem Schuss von Kimmich leistete, bügelte er beim Nachschuss von Coman wieder aus. Ansonsten so selbstbewusst und professionell wie vor dem Spiel in seinen Interviews. Ein Torwart, der sich vor den Bayern nicht fürchtet und auch nicht fürchten muss.

          Bundesliga
          Peter Heß

          Sportredakteur.

          Tuta: Sein Gegenspieler Coman war die auffälligste Münchner Offensivkraft, dennoch ein gutes Spiel des 21 Jahre alten Brasilianers gemessen an seiner Unerfahrenheit und der Klasse des Gegners. Der Südamerikaner besitzt alle Eigenschaften, die ein guter Verteidiger haben muss und setzt sie auch geschickt ein. Mit zunehmender Erfahrung werden sich gelegentliche Fehleinschätzungen minimieren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in der Kleinstadt Wohlen im Kanton Aargau am 20. Februar 2021

          SVP gegen Corona-Regeln : Die Schweiz, eine Diktatur?

          Die SVP gehört der Schweizer Regierung an. Das hindert die Führung der größten Partei des Landes nicht daran, es wegen der Corona-Politik als Diktatur zu bezeichnen.
          Kevin Kühnert spricht beim SPD-Bundesparteitag.

          Debatte um Thierse-Gastbeitrag : Worauf will die SPD verzichten?

          Wolfgang Thierses Beitrag in der F.A.Z. ist für Saskia Esken und Kevin Kühnert ein Grund, sich zu schämen. Das ist also das vorwärtsgewandte Bild der SPD, das die beiden offenbaren wollten?