https://www.faz.net/-gtm-ajxtd

Toptalent der Eintracht : Das steckt hinter der Flucht von Fabio Blanco Gomez

  • -Aktualisiert am

Fühlte sich schlecht behandelt: Fabio Blanco Gomez ärgert sich über falsche ­Versprechungen der Eintracht. Bild: Heiko Rhode

Die Eintracht bejubelte im Sommer den Coup, dass das umworbene Toptalent Fabio Blanco Gomez zu ihr kam. Nun ist der Spanier schon wieder weg – und der Schaden groß. Wie konnte es soweit kommen?

          4 Min.

          Die Nachricht konnte dürrer nicht formuliert werden. „Eintracht Frankfurt und der FC Barcelona haben sich auf einen Transfer von Fabio Blanco Gomez geeinigt. Der Außenstürmer schließt sich den Katalanen mit sofortiger Wirkung an. Der 17-Jährige war im vergangenen Sommer vom Valencia CF an den Main gewechselt, wo er einen Vertrag bis 2023 unterzeichnet hatte. In der laufenden Saison kam der Spanier auf acht Einsätze für die U 19 in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest, in denen ihm zwei Treffer und eine Vorlage gelangen.“ Gezeichnet Eintracht Frankfurt Fußball AG.

          Bundesliga
          Peter Heß
          Sportredakteur.

          Hinter diesen vier unscheinbaren Sätzen, die wenige Stunden vor der 2:3-Niederlage in der Bundesliga gegen Dortmund veröffentlicht wurden, verbirgt sich allerdings mehr Zündstoff, als es zunächst erscheint. Zuallererst: Fabio Blanco Gomez ist nicht irgendein 17-jähriges Talent aus Spanien, sondern gilt als einer der besten und hoffnungsvollsten Offensivspieler seines Jahrgangs in Europa.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neuer Mercedes SL : Renner, Roadster, Rentner

          Mit der achten Generation des SL kehrt Mercedes zum Stoffdach zurück und ersetzt den Doppelnamen Mercedes-Benz durch Mercedes-AMG. Die Tochter in Affalterbach baut auch den Wagen. Ein Plug-in-Hybrid ist in Vorbereitung.
          Machtdemonstration: Ein Konvoi russischer gepanzerter Fahrzeuge fährt auf einer Autobahn auf der Krim. .

          Russischer Aufmarsch : Die Ukraine ist von drei Seiten umstellt

          Westliche Dienste sehen mit Unruhe, wie Moskau immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt – auch über Belarus und das Schwarze Meer. Mit ihren Waffen sind die Russen schon jetzt überlegen.