https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/eintracht-frankfurt-bleibt-filip-kostic-oder-geht-er-zu-juve-18109374.html

Frankfurter System : Die Kostic-Frage und die Folgen für die Eintracht

Siegertyp: Filip Kostic jubelt über den Triumph in der Europa League. Bild: dpa

Filip Kostic zieht es in Richtung Italien. Bleibt er oder geht er? Noch übt sich die Eintracht in Geduld. Doch eine zu lange Hängepartie soll es nicht geben. Denn ein Abgang würde neue Fragen aufwerfen.

          3 Min.

          Spätestens am 4. Juli könnte bei Filip Kostic Klarheit über dessen berufliche Zukunft herrschen. An diesem Tag müssen bei der Frankfurter Eintracht deren Nationalspieler nach der Sommerpause das Training wieder aufnehmen. Kostic war bis vor Kurzem mit Serbien in der Nations League aktiv, jetzt befindet er sich mit entsprechender Verspätung im wohlverdienten Urlaub. Nur zur Ruhe wird der 29-Jährige wohl kaum kommen.

          Jörg Daniels
          Redakteur in der Sportredaktion

          Denn bei ihm steht in diesem Sommer eine gewichtige Karriereentscheidung an: Bleibt er bei der Eintracht? Oder wird Kostic, der als „Spieler der Saison“ der König beim Europa-League-Sieger war, eine neue und für ihn vor allem wirtschaftlich lukrative Herausforderung annehmen? In diesem Fall würde der dynamische Flügelstürmer Anfang Juli nicht mehr in Frankfurt aufschlagen. Eine große Überraschung wäre das nicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Jonathan Gray, 52, ist Präsident der amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft Blackstone. Die Finanzfirma beteiligt sich in  großem Stil an Unternehmen und Immobilien auf der ganzen Welt.  In Deutschland gehören ihr beispielsweise der Frankfurter  Messeturm und Anteile am Kamerahersteller Leica.

          Großinvestor Blackstone : „Wir setzen auf Lagerhäuser“

          Jonathan Gray ist Präsident von Blackstone, einer der einflussreichsten Finanzfirmen der Welt. Hier spricht er über spannende Anlagechancen, die besten Verhandlungstricks und den Deal seines Lebens.

          Urteil zu Abtreibung : Zwischen Gott und Donald Trump

          Für die Republikaner könnte sich Trumps größter Erfolg rächen: Die Mehrheit der Amerikaner wollte am Abtreibungsrecht nicht rütteln. Der frühere Präsident kann dennoch gelassen abwarten.