https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/eintracht-frankfurt-auf-champions-league-kurs-nach-sieg-ueber-bvb-17277687.html

Frankfurt besiegt den BVB : Die Eintracht auf dem Weg in neue Dimensionen

Drei weitere Punkte auf dem Weg ins internationale Geschäft: Eintracht Frankfurt ist derzeit kaum zu stoppen. Bild: Reuters

Der Erfolg über Borussia Dortmund stößt für Eintracht Frankfurt die Tür zum internationalen Geschäft weit auf – was weitreichende Folgen für den Verein haben könnte. Dennoch droht Unruhe.

          4 Min.

          Die erste Lagebesprechung fand direkt auf dem Platz statt. Der Schlusspfiff war erst vor wenigen Sekunden ertönt, da gingen Kevin Trapp und Sebastian Rode schon einen Schritt weiter, schauten kurz zurück auf das Geleistete und dann gezielt voraus. Der Keeper und der Kapitän hatten sich einiges zu erzählen nach einem aufregenden Nachmittag und in ihrem angeregten Gespräch huschte immer wieder ein Lächeln über die Gesichter: Das Duo konnte und wollte seine Zufriedenheit über sich und die Fußballwelt nicht verbergen.

          Bundesliga
          Marc Heinrich
          Sportredakteur.

          Die beiden Routiniers zählten zu den Pfeilern des Teams von Trainer Adi Hütter, das in Dortmund ein weiteres Zeugnis seiner gewachsenen Reife ablegte: Durch das 2:1 beim BVB behauptete die Frankfurter Eintracht den vierten Platz in der Bundesligatabelle. Mit nunmehr 50 Punkten nach 27 Spieltagen stellte die Mannschaft einen neuen Vereinsrekord auf – besser schnitt die ehedem launische Diva vom Main noch nie ab. Und alle wollten jetzt noch mehr, wie Rode nach dem Plausch mit dem Kollegen berichtete.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Oliver Bierhoffs Abgang : Befreiungsschlag für den DFB

          „One Love“ und „Mund zu“ waren die letzten Fehler, die sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erlauben durfte. Sein Rückzug beendet eine Ära, die zwiespältiger nicht sein könnte. Was wird nun aus Hansi Flick?
          Bundeskanzler Scholz besucht einen Militärstützpunkt in Bergen, Deutschland.

          Lob von Selenskyjs Kanzleichef : „Der Tanker Deutschland wendet“

          Igor Schowkwa ist stellvertretender Kanzleichef des ukrainischen Präsidenten Wolodomyr Selenskyj. Er lobt die Deutschen für ihre Waffenlieferungen. Für die Zeit nach dem Krieg fordert er Beistandsgarantien.