https://www.faz.net/-gtm-a8xuq

Eintracht-Spieler Amin Younes : „Es gibt nicht so viele, die so spielen wie er“

Bereit für die Nationalelf? Eintracht-Profi Amin Younes Bild: EPA

Der Höhenflug der Eintracht geht weiter. Einen wichtigen Beitrag im Mittelfeld liefert dafür Amin Younes. Der scheidende Sportdirektor Bruno Hübner sieht bei ihm genug Potential für die Nationalelf.

          3 Min.

          Der Zeitpunkt war günstig gewählt. Joachim Löw, der sich die wachsende Kritik an seinem Arbeitsstil zu Herzen genommen hat und im Jahr der Europameisterschaft wieder mehr Stadionpräsenz zeigen möchte, gehörte am Wochenende zu den wenigen Besuchern, die trotz Corona-Restriktionen in der Frankfurter Arena live dabei sein durften. So konnte er sich aus nächster Nähe den Sieg der Eintracht über die Bayern anschauen, was durchaus Folgen haben könnte.

          Bundesliga

          Fünf Länderspiele stehen bis heute in der persönlichen Bilanz von Amin Younes. Der 27-Jährige gehörte 2017 zur Mannschaft, die sich beim Confed-Cup in Russland durchsetzte. Danach geriet die Karriere des Fußballprofis ins Stocken, seine Verpflichtung von Ajax Amsterdam erfüllte sportlich die Erwartungen, doch am Ende gab es Unstimmigkeiten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstationen in Brasilien sind voll.

          Mutante in Brasilien : Ein Schreckgespenst mit dem Namen P.1

          Die Intensivstationen in Brasilien sind zu mehr als der Hälfte mit Patienten unter 40 Jahren belegt. Der rasche Anstieg der Infektionen könnte mit der Mutante P.1 zusammenhängen – auch zuvor bereits Infizierte sind nicht sicher.
          Schule ganz anders: Ein Lehrer unterrichtet am Laptop.

          Schule in der Pandemie : Lehrer als Blitzableiter

          Bei vielen Eltern liegen die Nerven blank. Der große Frust von Müttern und Vätern richtet sich auch gegen die Lehrer. Was den Männern und Frauen an der Schulfront mehr helfen würde als Kritik.