https://www.faz.net/-gtm-a0ike

Eintracht-Einzelkritik : Abraham mit Köpfchen, Kostic zu zaghaft

Zwei zentrale Figuren bei den Frankfurtern: David Abraham (Zweiter von links) und Filip Kostic (Zweiter von rechts) Bild: Reuters

Frankfurt besiegt in der Bundesliga den FC Schalke knapp aber verdient und darf weiter von der Europa League träumen. Dabei überzeugen aber längst nicht alle. Die Spieler der Eintracht in der Einzelkritik.

          2 Min.

          Kevin Trapp: Der Torwart lebte eine erste Halbzeit, in der sich ihm keine Gelegenheit bot, sein Können zu demonstrieren. Beim Gegentor durch McKennie ohne Abwehrchance (59.). Verhinderte gedankenschnell gegen Matondo Schlimmeres (75., 83.).

          Danny da Costa: Dem rechten Mann in der Abwehrkette boten sich Freiräume. Schaltete sich immer wieder nach vorne ein, seinen Hereingaben fehlte es an Genauigkeit. Kam in der 16. Minute unbedrängt zum Abschluss, konnte sich aber nicht zwischen Schuss und Querpass entscheiden.

          Bundesliga

          David Abraham: Traf per Kopf zum 2:0 (49.). Zu den Pluspunkten, mit denen sich der bald 34-Jährige noch immer gegen jüngere Widersacher behaupten kann, zählt seine Laufstärke. Rettete gegen Gregoritsch den Sieg auf der Linie (75.).

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Donald Trump in Ohio am 6. August

          Streit um Wechat : Trump bannt Chinas Lebensader

          Die Super-App Wechat ist das chinesische digitale Taschenmesser für alles. In Amerika kommunizieren mehr als drei Millionen Chinesen nach Hause – wie Wendy Tang. Die Studentin glaubt, der amerikanische Präsident schlage seine letzte Schlacht.