https://www.faz.net/-gtm-9qh0k

Medizincheck am Montag : Dost kurz vor Frankfurt-Transfer

  • Aktualisiert am

Im Anflug: Bas Dost soll sich am Montag dem Medizincheck unterziehen. Bild: dpa

Das Hickhack soll ein Ende haben: Am Montag wird Bas Dost in Frankfurt untersucht. Besteht er den Medizincheck, dann soll der Transfer zur Eintracht über die Bühne gehen.

          Stürmer Bas Dost steht kurz vor einem Transfer zum Fußball-Bundesligaverein Eintracht Frankfurt. Das bestätigte Trainer Adi Hütter am Sonntag nach dem 1:2 bei RB Leipzig. „Es ist so weit fortgeschritten, dass er morgen zu den medizinischen Tests kommt. Ich gehe davon aus, das alles passt“, sagte Hütter. Dost, der noch bis 2021 bei Sporting Lissabon unter Vertrag steht, soll die Eintracht etwa zehn Millionen Euro Ablöse kosten.

          Der Niederländer, der bereits von 2012 bis 2016 für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga gespielt hatte, soll Durchschlagskraft und Torgefahr der Eintracht erhöhen. „Er ist ein Spieler, der mit seiner Größe und seiner Wucht weiß, wo das Tor steht. Er hat eine Torquote, die unglaublich ist“, sagte Hütter.

          Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic bestätigte unterdessen, dass es „Anfragen“ für Stürmer Ante Rebic gebe. „Am Ende des Tages werden wir sehen, was die Woche bringt“, sagte der frühere Profi bei Sky. Für einen Transfer des kroatischen WM-Zweiten, der in der vergangenen Woche wegen einer schwachen Leistung im Playoff-Hinspiel der Europa League bei Racing Straßburg (0:1) von Hütter angezählt worden war, müssten aber „alle Parameter“ stimmen. Rebic sei „ein Spieler von Eintracht Frankfurt und wir sind glücklich mit ihm“, sagte Bobic.

          Weitere Themen

          Ziemlich liebste Gegner

          Volleyball-EM : Ziemlich liebste Gegner

          Die deutschen Volleyballer treffen im EM-Viertelfinale auf Weltmeister Polen – und ihren ehemaligen Trainer. Der erwartet bei aller Liebe zu seinen früheren Jungs eine „große Schlacht“.

          Topmeldungen

          Pendlerpauschale : Habecks Eigentor

          Es sei doch sympathisch, wenn Politiker mal zugeben, dass sie keine Ahnung haben, heißt es. Das stimmt – bei Robert Habeck und der Pendlerpauschale aber ist es fatal.
          Las den Mächtigen die Leviten: Klimaaktivistin Greta Thunberg am Montag beim UN-Klimagipfel in New York

          Thunberg beim Klimagipfel : „Wie könnt Ihr es wagen!“

          In einem emotionalen Auftritt kritisiert Greta Thunberg beim UN-Klimagipfel in New York die zögerliche Haltung der Politik beim Klimaschutz. „Alles, woran Ihr denken könnt, sind Geld und Märchen von ewigem Wachstum“, sagte sie.

          Thomas Cook ist pleite : Was Reisende jetzt wissen müssen

          Die Insolvenz des britischen Reisekonzerns Thomas Cook verunsichert Tausende von Urlaubern. Geht mein Geld verloren? Wie sicher ist das Absicherungsversprechen? Die wichtigsten Fragen und Antworten für Reisende.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.