https://www.faz.net/-gtm-9xq1a

Dietmar Hopp im Interview : „Im Herbst könnte der Impfstoff verfügbar sein“

„Gerade in Krisenzeiten sind Menschen oft sehr kreativ und voller Empathie“: Dietmar Hopp (Bild von Februar 2019) Bild: Wolfgang Eilmes

Dietmar Hopp macht Hoffnung in der Corona-Krise und fordert Solidarität. Wie ein Impfstoff für Milliarden Menschen noch dieses Jahr kommen kann – und wie Unternehmen, Verbände und Fußballprofis ihrer Verantwortung gerecht werden können.

          6 Min.

          Wie geht es Ihnen, Herr Hopp?

          Michael Horeni

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Bis jetzt noch gut, danke der Nachfrage.

          Sie gehören selbst einer Risikogruppe an, wie verhalten Sie sich? Dieses Interview führen wir aus diesem Grund auch nicht persönlich, sondern schriftlich.

          Ich habe alle Termine abgesagt und arbeite von zu Hause aus. Natürlich beachte ich die allgemeinen Empfehlungen.

          Wie realistisch ist es, dass tatsächlich noch in diesem Jahr ein Impfstoff gegen das Coronavirus zur Verfügung stehen kann?

          Wenn alles glatt läuft, kann der Impfstoff im Herbst verfügbar sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Entscheiden ist die Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Hier heißt das Gebot der Stunde nicht Altersvorsorge, sondern Risikoabsicherung und Eigenheimfinanzierung.

          Die verlorenen Jahre : Was Gutverdiener finanziell oft falsch machen

          Bei Abschlüssen von Geldanlagen, Krediten und Versicherungen hapert es oft an der Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Gedanken an die Altersvorsorge taugen nicht, wenn das finanzielle Gerüst im Hier und Jetzt nicht passt.
          Kampf gegen einen unberechenbaren Feind: Auf der Intensivstation des Uniklinikums Tübingen wird ein Covid-19-Patient versorgt.

          Behandlung von Covid-19 : Immer wieder neue Rätsel

          Ein Radiologe wertet Hunderte computertomographische Aufnahmen von Covid-19-Patienten aus. Was er sieht, stellt bisherige Erkenntnisse in Frage. Auch andere Mediziner ziehen erste Bilanzen: Warum das Virus immer noch so schwer einzuschätzen ist.