https://www.faz.net/-gtm-99dml

DFL und Vereine : So schummelt die Bundesliga bei den Zuschauerzahlen

Die Dortmunder Südtribüne am 26. Februar 2018: Aus Protest gegen Montagsspiele bleiben gegen den FC Augsburg Tausende weg. Bild: dpa

Die Bundesliga hat den höchsten Fußball-Zuschauerschnitt der Welt. Doch so grandios, wie Deutsche Fußball Liga und Vereine die Bilanz darstellen, ist sie gar nicht. Vielmehr gibt es eine kalkulierte Irreführung.

          6 Min.

          Folgt man dem Duden, dann ist ein Zuschauer „jemand, der einem Vorgang, besonders einer Aufführung, Vorführung, o. Ä. zusieht“.

          Michael Wittershagen

          Zuständig für den Sport in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Glaubt man den Verantwortlichen der Deutschen Fußball-Liga (DFL), dann ist ein Zuschauer der Besitzer eines Tickets. Ob derjenige am Spieltag dann aber wirklich im Stadion ist und sieht, was auf dem Rasen geboten wird, ist hingegen zweitrangig.

          Dominik Schreyer beschäftigt sich seit Jahren mit den Zuschauern in der Bundesliga, und ganz besonders interessiert er sich für jene, die nicht ins Stadion gehen, obwohl sie eine Dauerkarte, eine Tageskarte oder eine Freikarte haben. Es gibt einen Begriff für dieses Phänomen: No-Show, das Nichterscheinen. Schreyer ist Junior-Professor am Center of Sports and Management (CSM) der Wirtschaftsuniversität Düsseldorf, er hat herausgefunden, dass die No-Show-Rate in der Fußball-Bundesliga zuletzt stetig angewachsen ist. Untersucht hat er das anhand der Hinrunden der vergangenen Jahre. Lag die No-Show-Rate in der Saison 2014/15 noch bei 9,24 Prozent, so stieg sie in der Spielzeit 2015/16 auf 9,96 Prozent, in der vergangenen Saison auf 10,53 Prozent und hat sich inzwischen noch einmal knapp erhöht: Jeder neunte Ticketinhaber geht mittlerweile nicht ins Stadion. Zum Vergleich: In der Hamburger Elbphilharmonie liegt die No-Show-Rate zwischen 0,5 und 2 Prozent. Schreyer sagt: „Es ist ein gewisser Trend zu erkennen. Und trotzdem sehe ich als Wissenschaftler die Zuschauer-Entwicklung in der Bundesliga derzeit noch nicht als besorgniserregend an.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+