https://www.faz.net/-gtm-9qfg4

Einsprüche gegen Spielwertung : Der Fall Jatta und das Risiko des HSV

Im Fokus: Bakery Jatta vom Hamburger SV Bild: dpa

Es gibt Zweifel an der Identität von Bakery Jatta. Der Hamburger SV setzt ihn dennoch weiter ein. Bestätigt eine Prüfung falsche Angaben bei Jatta, gibt es verschiedene Szenarien – mit eventuell gravierenden Folgen für den Klub.

          4 Min.

          Gern wechselt Bakery Jatta im Spiel die Position, von der rechten auf die linke Außenbahn. Den Ball am Fuß, rennt er mit großer Energie und kaum vom Ball zu trennen Richtung Tor. Stammspieler ist Jatta beim Hamburger SV, und deswegen wird er auch an diesem Sonntag (13.30 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur 2. Fußball-Bundesliga und bei Sky) höchstwahrscheinlich auch in der Startelf stehen, wenn der HSV in der Zweiten Fußball-Bundesliga beim Karlsruher SC antritt. „Wir stehen weiterhin voll und ganz hinter unserem Spieler und Mitmenschen Bakery Jatta“, sagt Sportchef Jonas Boldt.

          Das sieht Trainer Dieter Hecking genauso. Was der „Fall Jatta“ mit ihm mache, wurde er am Freitag gefragt. Hecking sagte: „Mit mir macht das gar nichts. Aber für ihn ist das eine unsägliche Situation, wenn er sowas täglich über sich lesen muss. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass die Proteste im Sande verlaufen. Für uns gibt es nach wie vor kein Indiz, dass mit Bakas Aufenthaltsgenehmigung irgendetwas falsch gelaufen wäre.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden, auf einer Pressekonferenz in Stockholm am 31. März

          Schwarze-Peter-Spiel : Wer ist schuld an den vielen toten Schweden?

          Die zweite Corona-Welle trifft Schweden mit voller Wucht. Auf der Suche nach den Verantwortlichen geraten die Regionen ebenso in den Fokus wie die Gesundheitsbehörde und die Regierung in Stockholm.
          Hinter Glas: Ministerpräsident Reiner Haseloff am Dienstag im Landtag

          Krach wegen Rundfunkbeitrag : Die CDU sitzt in der Klemme

          Der Magdeburger Streit über den Rundfunkbeitrag wächst sich zu einem politischen Beben aus, das nicht nur das Kenia-Bündnis in Sachsen-Anhalt zerstören könnte. Auch der Koalitionsfrieden in Berlin ist in Gefahr.