https://www.faz.net/-gtm-9ly54

Fortuna gegen FC Bayern : Darum ist Funkel mit Düsseldorf so erfolgreich

  • -Aktualisiert am

Trainer des Jahres? Friedhelm Funkel macht nicht nur beim Rosenmontagsumzug eine gute Figur. Bild: dpa

Friedhelm Funkel wirkt im modernen Fußballgeschäft wie aus der Zeit gefallen. Dennoch ist das Urgestein der Bundesliga erfolgreicher denn je. Dabei schien das Kapitel Fortuna Düsseldorf im Januar schon beendet.

          3 Min.

          Friedhelm Funkel hat aufgegeben. Es war an der Zeit, mit der Wahrheit herauszurücken, „alles andere glaubt man mir sowieso nicht mehr“. Funkel sitzt auf der Trainerbank von Fortuna Düsseldorf. Das ist eine Mannschaft, von der es hieß, sie spiele nur deshalb in der Fußball-Bundesliga, weil es für eine anständige Saison ja nicht nur die Bayern und Dortmund braucht, sondern 16 weitere Vereine, von denen mindestens zwei absteigen. Einer davon, da waren sich im Sommer alle einig, würde Funkels Fortuna sein, die über einen Etat verfügt, über den die Zweitligavereine aus Hamburg und Köln nur lächeln.

          Bundesliga

          28 Spiele gab es seitdem, und die Düsseldorfer haben sagenhafte elf gewonnen. Nach dem jüngsten 2:1 in Berlin beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 nun 16 Punkte. Und dann hat auch Funkel aufgegeben. Er konnte nicht mehr leugnen, „dass wir nächste Saison felsenfest in der Bundesliga spielen werden“. Und schon vor dem Duell mit dem FC Bayern an diesem Sonntag (15.30 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-Bundesliga und bei Sky) ist wegen der Stuttgarter Niederlage am Samstag rechnerisch alles klar. Da ist es kein verwegener Gedanke, Funkel als „Trainer des Jahres“ zu handeln.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+