https://www.faz.net/-gtm-9xis1

Fußball und die Corona-Folgen : „Es wäre gut, das Hamsterrad mal ganz anzuhalten“

  • -Aktualisiert am

Geschäftsführer beim Bundesligaverein VfL Wolfsburg: Jörg Schmadtke Bild: Picture-Alliance

Jörg Schmadtke, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg, spricht im Interview über die Fußball-Europameisterschaft, die Ignoranz des Profifußballs angesichts der Corona-Pandemie und warum Steuergeld keine Lösung ist.

          5 Min.

          Vom Geschäftsführer eines Fußballvereins innerhalb kürzester Zeit zum Krisenmanager aufzusteigen: Wie fühlt sich das gerade an?

          Ich erlebe gerade anstrengende Momente. Man muss ständig abwägen und sich Wissen aneignen. Ich muss eigene Interessen und Gesamtinteressen abwägen. Wir stimmen uns innerhalb der Geschäftsführung des VfL Wolfsburg mit Hilfe von viel Kommunikation gut ab, um mit gesundem Menschenverstand einen eigenen Weg zu finden. Aber wenn es um die Auswirkungen des Coronavirus geht, bin ich kein Experte. Wir bewegen uns alle auf unsicherem Terrain. Ich nehme Dinge wahr, versuche sie zu bewerten und bin davon abhängig, was Virologen empfehlen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Australien taucht ab – aber nicht mehr mit U-Booten aus Frankreich.

          Sicherheitspakt im Pazifik : Ein Deal entzweit den Westen

          Australien, die USA und Großbritannien haben einen Sicherheitspakt geschlossen, der Canberra Zugang zu Atom-U-Booten ermöglicht. Frankreich fühlt sich durch die Vereinbarung betrogen und reagiert enttäuscht.

          Fahrbericht Skoda Enyaq : Fast schon fit für 2037

          Alltagstauglicher als der Skoda Enyaq war noch kein Elektroauto, das bei uns zu Gast war. Viel Platz, hohe Reichweite und ein relativ moderater Preis.
          Ein Zuhause auf der Obstwiese: Tiny Houses sparen Fläche und Ressourcen. Die dünnen Wände gut und nachhaltig zu dämmen, ist aber nicht so einfach.

          Tiny Houses : Klein heißt nicht gleich sparsam

          Es gilt als Inbegriff des nachhaltigen Wohnens: das Tiny House. Doch ist das Leben auf engstem Raum wirklich so ökologisch wie sein Ruf?