https://www.faz.net/-gtm-a0uge

Ende der Corona-Saison : Gepflegte Langeweile in der Bundesliga

  • -Aktualisiert am

Gewohntes Bild in der Bundesliga: Der FC Bayern bejubelt seinen Meistertitel. Bild: Reuters

Durch Corona erlebte die Bundesliga eine denkwürdige Saison. Aber vor allem an der Spitze war alles wie immer. Der fehlende Wettbewerb ist kein deutsches Phänomen. Abhilfe könnte es geben.

          1 Min.

          Frei nach Gary Lineker kann man die Bundesliga schnell erklären: Es ist die höchste deutsche Spielklasse für Fußballmannschaften, 18 Teams nehmen teil – und am Ende wird Bayern München deutscher Meister. Die Frage ist immer nur, wann dieses Ende ist. Dieses Mal dauerte es unverhältnismäßig lange, bis hinter dem achten Titel in Serie ein Häkchen gemacht werden konnte, weil das Coronavirus zwischendurch für einen Stopp sorgte.

          Bundesliga

          66 Tage lange rollte kein Ball – und diese etwas mehr als zweimonatige Zwangspause zeigte auf, wie sehr das ganze System vom Fernsehgeld abhängt und auf Kante genäht ist. Die Bundesliga bangte um ihre Existenz und durfte sich bedanken, dass die Behörden das Sicherheits- und Hygienekonzept der Deutschen Fußball-Liga akzeptierten und den Spielbetrieb ohne Fans wieder zuließen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mit Atemschutz-Maske hinter der Wärmebildkamera.

          Corona und die Zweifler : Der Tod ist nicht alles

          Wo ist die Evidenz, fragen Corona-Skeptiker: Die Verharmlosung der Katastrophe trifft längst nicht nur Wissenschaftler ins Mark. Hinter den Sterbeziffern türmt sich eine unvorstellbare Krankheitslast.
          Vitamin kann das Immunsystem beeinflussen, das hat die Infektionsforschung längst bewiesen.

          Schutz vor Covid-19 : Was bringt Vitamin D?

          Ein natürliches Schutzschild gegen das Pandemievirus: Viele sehen Vitamin D mit seinen immunologischen Vorteilen dafür in der besten Position. Die Evidenzen sind noch schwach, doch es gibt gute Gründe daran zu glauben.