https://www.faz.net/-gtm-y88u

Champions League : Bundesliga bekommt weiteren Startplatz

  • Aktualisiert am

Alle wollen den Pokal: Demnächst dürfen sich vier Bundesligaklubs im Wettbewerb um die Vase mit den großen Ohren bemühen Bild: dpa

Bayer Leverkusen sei Dank: Das Erreichen des Europa-League-Viertelfinals sichert der Bundesliga ab der Saison 2012/2013 einen zusätzlichen Startplatz in der Champions League. Der Bundesligadritte ist direkt qualifiziert, der Vierte muss durch die Qualifikation.

          1 Min.

          Die Fußball-Bundesliga darf sich von der Europapokal-Saison 2012/2013 an auf einen festen dritten Startplatz für die Champions League freuen. Dank der Europapokal-Siege von Bayern München gegen Inter Mailand und Bayer Leverkusen gegen Metalist Charkow in dieser Woche festigte Deutschland in der dafür maßgeblichen Uefa-Fünfjahreswertung den dritten Platz hinter England und Spanien und baute seinen Vorsprung auf Italien weiter aus. Der dritte Rang garantiert drei feste Startplätze für die europäische Königsklasse, der Liga-Vierte kann zudem über die Qualifikation in die Champions League vordringen.

          Zuletzt stellte die deutsche Eliteliga in der Spielzeit 2001/02 vier Teilnehmer für den lukrativsten europäischen Wettbewerb. Die deutschen Clubs stockten ihr Konto in dieser Woche auf 68,103 Punkte auf und vergrößerten den Abstand zur italienischen Serie A (59,981) auf 8,122 Zähler.

          Damit ist Deutschland vorerst nicht mehr von Position drei hinter England (82,928) und Spanien (77,329) zu verdrängen. Leidtragender dieser neuen Situation ist die italienische Serie A, die in der Uefa-Fünfjahreswertung von der Bundesliga von Platz drei auf Rang vier verdrängt wurde. Weil mit Beginn der kommenden Saison die aus deutscher Sicht schwache Spielzeit 2006/07 aus der Wertung herausfällt, steht die Bundesliga in der Zwischenwertung für 2011/12 derzeit sogar knapp vor Spanien auf Rang zwei.

          Weitere Themen

          Verführung zum Handball

          Unser täglich Sportbuch : Verführung zum Handball

          Handballstar Andy Schmid hat mit seinem Kinderbuch eine eindeutige Absicht. Denn sein sieben Jahre alter Sohn spielt Fußball. Und nicht Handball. Das will Andy Schmid mit „Mein Sprungwurf“ ändern.

          Topmeldungen

          Christian Lindner hat bei der Grundrente bewiesen: Die FDP lebt. Hier spricht er bei einer Veranstaltung im Dezember 2017.

          Einigung auf Grundsteuer : Die FDP lebt

          Die FDP hat ihre Vetomacht im Bundesrat klug genutzt. Die neue Grundsteuer ist ungewohnt freiheitlich für Deutschland. Ein großes Manko des Steuer-Monstrums bleibt dennoch.
          Das Brexit-Abkommen sei nur ein erster Schritt, dem die Regelung des Verhältnisses zwischen der EU und dem Nichtmitglied Großbritannien folgen müsse, sagt Brexit-Chefunterhändler Michel Barnier.

          Ringen um den Brexit : Gibt es doch noch einen neuen Deal?

          Noch ist in den Brexit-Verhandlungen alles offen. Doch in Brüssel wird bereits mit Argusaugen verfolgt, wie sich jene Unterhaus-Abgeordneten positionieren, auf deren Unterstützung Johnson für ein Abkommen angewiesen ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.