https://www.faz.net/-gtm-9e7pq

Bankdrücker beim BVB : Der gewöhnliche Herr Götze

  • -Aktualisiert am

Mario Götze auf der Ersatzbank des BVB. Bild: dpa

Auch der neue Dortmunder Trainer Lucien Favre reduziert die Rolle des einstigen WM-Helden auf die des Ersatzspielers. Zu Mario Götze stellen sich derzeit viele Fragen. Der BVB drängt auf eine Normalisierung.

          5 Min.

          Wieder wird Borussia Dortmund am kommenden Wochenende den Bundesliga-Spieltag eröffnen. Wieder ist es der Freitagabend, wieder Flutlicht, dieses Mal ein Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (20.30 Uhr/ F.A.Z.-Bundesliga-Liveticker und Eurosport 2) . Die Frage dürfte auch wieder kommen. Diese eine Frage, die Lucien Favre nervt, den Trainer, die Mario Götze nervt, den Spieler, die den gesamten Ballspielverein aus Westfalen nerven dürfte. „Wird Mario Götze spielen?“ Michael Zorc, der Sportdirektor, beklagt eine „aufgeregte Berichterstattung“ um Mario Götze. Schließlich seien erst zwei Bundesligaspiele abgepfiffen worden.

          Es kommen also noch 32. Die Champions League beginnt bald für den BVB mit einem Auswärtsspiel beim FC Brügge, im DFB-Pokal geht es gegen den 1. FC Union Berlin. Es kann sein, dass sich die aktuellen Beiträge und Texte über Mario Götze in zwei Monaten als eine mediale Hysterie herausstellen werden. Es kann aber auch sein, dass es wieder nichts wird. Dass der nächste Versuch Mario Götzes scheitert, wieder dauerhaft einer der besten Bundesligaspieler zu sein. Der BVB schreibt auf der Internetseite über Götze, der im Juni 26 Jahre alt geworden ist, vom „Ausnahmetalent“. Das aktualisierte Spielerprofil schließt mit dem Satz: „Aktuell, vor Beginn der Saison 2018/19 sieht es sogar danach aus, als sei der Spaßfaktor bei Mario Götze so hoch wie lange, lange nicht.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.