https://www.faz.net/-gtm-81q7b

Borussia Dortmund : Hummels und das „Manchester-Versprechen“

  • Aktualisiert am

„Frei erfunden“: Mats Hummels hat Manchester United kein Versprechen gegeben Bild: dpa

Mats Hummels denkt über seine Zukunft nach. Medien berichten, dass er 2012 dem damaligen Coach Alex Ferguson versprochen haben soll, nur nach Manchester zu wechseln. Nun bezieht der Nationalspieler dazu Stellung.

          Fußball-Nationalspieler Mats Hummels hat Spekulationen widersprochen, nach denen er dem englischen Premier-League-Klub Manchester United eine Zusage zu einem möglichen Wechsel gegeben haben soll. „Um es klarzustellen: dieses vermeintliche `Versprechen` ist einfach nur frei erfunden...und das ist noch die freundliche Formulierung“, teilte der Verteidiger vom Bundesligaverein Borussia Dortmund am Dienstagabend über seinen Twitter-Account mit.

          Medien hatten zuvor berichtet, dass Hummels bereits 2012 dem damaligen United-Coach Alex Ferguson versprochen haben soll, im Falle eines Wechsels ins Ausland nur zu Manchester United zu gehen. Hummels hatte zuletzt in einem „kicker“-Interview gesagt, dass er über seine Zukunft nachdenke und derzeit überlege, was er sich vorstellen könne. Er schloss auch einen Wechsel ins Ausland nicht aus.

          Bei der Borussia wird gelassen auf die Aussagen von Kapitän Hummels, der noch einen Vertrag bis 2017 hat, reagiert. „Er wird jetzt 26 irgendwann in diesem Jahr, da machst du dir auch mal Gedanken“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke am Dienstag in der Sendung „Inside Report“ des TV-Senders Sky Sport News HD.

          Weitere Themen

          Abschied eines Werbegags

          Basketball-Bundesliga : Abschied eines Werbegags

          Der mit viel Wirbel verpflichtete einstige Basketball-Nationalspieler Andrej Mangold, eher bekannt aus der RTL-Show „Der Bachelor“, erhält keinen neuen Vertrag bei den Skyliners Frankfurt.

          Kältekammer für müde Pferdebeine Video-Seite öffnen

          Cryotherapie : Kältekammer für müde Pferdebeine

          Auch Rennpferde sind Hochleistungssportler. Was bei den Menschen das Eisbad nach einem harten Training ist, ist für Pferde neuerdings die Cryokammer. Die Tiere werden in einen Behälter geführt, in dem die Temperatur auf -140 C° heruntergekühlt wird.

          Starker Start für deutsche Flotte

          Kanu-WM : Starker Start für deutsche Flotte

          Tom Liebscher und der deutsche Kajak-Vierer der Männer gewinnen bei der Kanu-WM in Ungarn jeweils Gold – allerdings in nicht olympischen Wettbewerben. Doch auch dort sind die Aussichten gut.

          Topmeldungen

          Wegen Amazonas-Bränden : Europa droht Bolsonaro mit Blockade

          Der Streit mit Brasilien um die Waldbrände eskaliert: Finnland prüft ein Einfuhrverbot für brasilianisches Rindfleisch in die EU. Irland und Frankreich drohen, ein Handelsabkommen zu blockieren. Politiker aus Europa schießen gegen Präsident Bolsonaro.
          Empfindet Schäubles Äußerungen als „wohltuend“: der frühere Präsident des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen

          Streit über Maaßen : Nach der Attacke ist vor der Attacke

          Mit einer gezielt gesetzten Äußerung heizt Wolfgang Schäuble den Streit um einen möglichen Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen weiter an. Wieso macht er das?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.