https://www.faz.net/-gtm-u91g

Bundesliga-Wechselbörse : Kontinuität statt Konsum

  • Aktualisiert am

Die teuerste Winter-Investition der Liga: Marcelinho kommt nach Wolfsburg Bild: AFP

Panikkäufe sind aus der Mode gekommen. Die Bundesligaklubs halten sich mit winterlichen Investitionen in Beine merklich zurück. Nur die Abstiegskandidaten suchen intensiv nach neuem Personal. Alle Wintertransfers im Überblick.

          3 Min.

          Panikkäufe sind tabu, die Wechselbörse der Fußball-Bundesliga erlebt weitgehend ruhige Wintertage. Einzig der VfL Wolfsburg sorgte mit der Verpflichtung des einstigen Berliner „enfant terrible“ Marcelinho am Freitag für Aufsehen. Die anderen Vereine setzen im Kampf um den Titel und gegen den Abstieg fast alle auf Kontinuität statt Konsum und günstige Ergänzungsspieler statt ausländischer Topstars.

          Neben den Wolfsburgern, die angeblich 2,75 Millionen Euro Ablöse aufbrachten, um Marcelinho von Trabzonspor nach Niedersachsen zu lotsen, brachten vor allem der Hamburger SV, Borussia Mönchengladbach und der FSV Mainz 05 den Transfermarkt angesichts ihrer prekären Situationen in Bewegung. Der Wechsel des Schalker Keepers Frank Rost zum HSV sorgte für Schwung auf dem
          Torhüter-Karussell, Mainz und die Borussia sind mit jeweils drei Neuzugängen Ligaspitze.

          Hoffnungsträger aus dem Krankenstand

          Andere Klubs, darunter auch Rekordmeister Bayern München, setzen dagegen einen neuen Trend: Verkappte Neuzugänge aus dem eigenen Lazarett. Die Rückkehrer Andreas Görlitz, Owen Hargreaves und Sebastian Deisler könnten bei den Bayern nach ihren langen Zwangspausen als Neulinge durchgehen.

          Aus dem Krankenbett zum Hoffnungsträger: Gladbachs Marcell Jansen

          Auch in Mönchengladbach kam der größte Hoffnungsträger aus dem Krankenstand. Nationalspieler Marcell Jansen gilt als der Mann, der die wacklige Borussen-Abwehr stabilisieren und den Klub vor dem Absturz in die zweite Liga retten kann. Zur Sicherheit verpflichtete Gladbach noch Steve Gohouri (Elfenbeinküste), Alexander Baumjohann (Schalke 04) und Mikkel Thygesen (FC Midtjylland) für insgesamt 3,25 Millionen Euro und griff damit von allen Bundesligaklubs am tiefsten in die Tasche.

          Abstiegskandidaten sehen Handlungsbedarf

          Der Wechsel des Dänen Thygesen nach Aachen scheiterte, weil der Verein Midtjylland die mündlich vereinbarte Ablöse plötzlich in die Höhe schraubte. Damit darf die Alemannia als Verlierer der Transferrunde
          im Winter gelten, denn der Aufsteiger muss im Sommer Jan Schlaudraff an die Bayern abgeben. Auch Borussia Dortmund und Bremen hatten um den Neu-Nationalspieler gebuhlt.

          Der HSV sah trotz seiner Angriffsmisere in der Hinrunde vor allem Handlungsbedarf im Tor. Stefan Wächter und Sascha Kirschstein genügten nicht mehr den Ansprüchen, Rost soll „Führungsqualität und Erfahrung“ (Trainer Thomas Doll) einbringen. Traditionell sind es auch in diesem Winter vor allem die Abstiegskandidaten und Enttäuschungen der Hinrunde, die nachbessern wollen.

          Pechvogel dos Santos

          Schlusslicht Mainz 05 sortierte Christof Babatz und Bakary Diakite (beide TuS Koblenz) aus und verpflichtete den rumänischen Ex-Nationalspieler Marius Niculae, Kolumbiens Elkin Soto und Leon Andreasen (Bremen), um mit einer Aufholjagd noch „das unmöglich Scheinende möglich zu machen“ (Coach Jürgen Klopp). Energie Cottbus holte Ervin Skela zurück in die Bundesliga und verpflichtete zudem den Kroaten Mario Cvitanovic, der VfL Bochum hofft auf Impulse durch Kameruns Internationalen Joel Epalle.

          Die Pechvögel der Transferperiode sind bislang Schalke 04 und Julio Dos Santos. Auf Schalke nimmt die Wechselposse um Gustavo kein Ende. Nach langem Hickhack will der Brasilianer trotz eines gültigen Vertrags nicht nach Deutschland, und die Königsblauen fordern von SE Palmeiras Sao Paulo eine Ablösesumme. Dos Santos unterdessen sollte das Loch im Wolfsburger Mittelfeld stopfen, zog sich jedoch im letzten Training beim FC Bayern einen Wadenbeinbruch zu. Nun soll Marcelinho das Spiel ankurbeln.

          Alle Wintertransfers in der Übersicht:

          Bayern München

          Zugänge: Jan Schlaudraff (Alemannia Aachen, ab 1. Juli/1 Million Euro), Mats Hummels (Bayern München II/Profivertrag)
          Abgänge: Julio Dos Santos (Leihgabe an VfL Wolfsburg)

          Alemannia Aachen

          Abgänge: Jan Schlaudraff (ab 1. Juli Bayern München/1 Million
          Euro), Emil Noll (TuS Koblenz/ablösefrei).

          VfL Bochum

          Zugänge: Joel Epalle (Iraklis Salonik/600.000 Euro).

          Abgänge: Ersan Tekkan (Antalyaspor/60.000 Euro), Thomas Rathgeber (Leihgabe an SpVgg Unterhaching), Benjamin Auer (Leihgabe an 1. FC Kaiserslautern).

          Werder Bremen

          Abgänge: Leon Andreasen (Leihgabe an Mainz 05)

          Energie Cottbus

          Zugänge: Ervin Skela (Ascoli Calcio/ablösefrei), Mario Cvitanovic (Dinamo Zagreb)

          Eintracht Frankfurt

          Zugänge: Marcel Heller (Sportfreunde Siegen/ablösefrei)
          Abgänge: Dominik Stroh-Engel (SV Wehen), Daniyel Cimen, Alexander Huber (beide Eintracht Braunschweig/ablösefrei)

          Hamburger SV:

          Zugänge: Frank Rost (Schalke 04/800.000 Euro)

          Hannover 96

          Abgänge: Timo Nagy (Leihgabe an Wacker Burghausen)

          Bayer Leverkusen

          Abgänge: Josip Tadic (Dinamo Zagreb/500.000 Euro)

          FSV Mainz 05

          Zugänge: Elkin Soto (Sporting Barcelona, Ekuador/ablösefrei), Marius Niculae (Standard Lüttich/ablösefrei), Leon Andreasen (Leihgabe von Werder Bremen)
          Abgänge: Edu (Suwon Samsung Blue Wings, Südkorea/1,3 Millionen Euro), Christof Babatz (TuS Koblenz/ablösefrei), Tobias Damm (Leihgabe an Wuppertaler SV), Bakary Diakite (Leihgabe an TuS Koblenz)

          Borussia Mönchengladbach

          Zugänge: Steve Gohouri (Young Boys Bern/1,5 Millionen Euro), Mikkel Thygesen (FC Midtjylland/1,5 Millionen Euro), Alexander Baumjohann (Schalke 04/250.000 Euro)
          Abgänge: Vaclav Sverkos (Leihgabe an Austria Wien)

          1. FC Nürnberg

          Zugänge: Lars Jacobsen (FC Kopenhagen, ab 1. Juli/ablösefrei), Matthew Spiranovic (australische College-Liga/ablösefrei), Petar Jelic (war an Carl Zeiss Jena ausgeliehen)

          Schalke 04

          Zugänge: Gustavo (Parana Clube, Brasilien/ablösefrei)
          Abgänge: Frank Rost (Hamburger SV/800.000 Euro), Alexander Baumjohann (Borussia Mönchengladbach/250.000 Euro)

          VfB Stuttgart

          Abgänge: Silvio Meißner (Leihgabe an 1. FC Kaiserslautern)

          VfL Wolfsburg

          Zugänge: Marcelinho (Trabzonspor/2,75 Millionen Euro), Julio Dos Santos (Leihgabe von Bayern München), Kamani Hill (University of California/ablösefrei)
          Abgänge: Karsten Fischer (Leihgabe an SC Paderborn)

          Die Klubs Hertha BSC Berlin, Arminia Bielfeld und Borussia Dortmund wurden bislang nicht auf dem Winter-Transfermarkt tätig.

          Weitere Themen

          Hoffen auf das englische Interesse

          FSV Mainz 05 : Hoffen auf das englische Interesse

          32 Spieler: Der Trainingskader von Coach Achim Beierlorzer beim Fußball-Bundesligaverein Mainz 05 ist zu groß. Welche Möglichkeiten hat Manager Rouven Schröder?

          Topmeldungen

          Diesen Krater hinterließ der Sprengstoffanschlag auf den früheren libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri im Jahr 2005

          Ohne Hilfe geht es nicht : Der Libanon schreit nach einem Neubeginn

          Das revolutionäre Moment eines Neubeginns liegt in der Luft. Denn die politische Führung hat das allerletzte Vertrauen verspielt. Doch es lauern Gefahren, und Hindernisse versperren den Weg.
          Lukaschenka gibt seine Stimme in einem Wahllokal in Minsk ab

          Wahlsonntag in Belarus : Unter den Augen von Soldaten

          In Belarus bereitet sich das Regime auf Proteste gegen das offizielle Ergebnis der Präsidentenwahlen vor. Amtsinhaber Lukaschenka ist gereizt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.