https://www.faz.net/-gtm-9logn

Bundesliga-Topspiel : FC Bayern mit Neuer, Dortmund ohne Götze

  • Aktualisiert am

Mario Götze steht nicht in der Dortmunder Startelf. Bild: dpa

Die Münchner können wieder auf zwei zuletzt fehlende Spieler setzen im Topspiel gegen Dortmund. Etwas überraschend spielt Thomas Müller. Der BVB verzichtet im Angriff auf Mario Götze – und setzt auf eine andere Variante.

          Fußball-Rekordmeister Bayern München kann im Bundesliga-Gipfel gegen Borussia Dortmund auf Torwart Manuel Neuer bauen. Der 33-Jährige steht nach auskurierten muskulären Problemen an diesem Samstag (18.30 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-Bundesliga und bei Sky) in der Startformation des FC Bayern im 100. Duell der beiden großen deutschen Rivalen im Kampf um den Meistertitel.

          Trainer Niko Kovac kann auch Außenverteidiger David Alaba einsetzen, der beim turbulenten Pokalspiel gegen Zweitligaverein Heidenheim (5:4) ebenfalls gefehlt hatte. Etwas überraschend spielt Thomas Müller, Leon Goretzka sitzt dagegen zunächst auf der Bank, genau wie der zuletzt angeschlagene James Rodríguez. Kovac setzt auf Javi Martinez, um mehr Stabilität im Defensivspiel zu erlangen.

          Die Dortmunder können auf den angeschlagenen Abdou Diallo und den zuletzt fehlenden Lukasz Piszczek als Außenverteidiger zurückgreifen. Den Einsatz von Abwehrspieler Diallo hatte Trainer Lucien Favre wegen muskulärer Probleme als „fraglich“ bezeichnet. Der seit Anfang Februar wegen Fersenproblemen fehlende Piszczek war diese Woche ins Mannschaftstraining eingestiegen. In der Sturmspitze bietet der BVB Kapitän Marco Reus auf, U.21-Europameister Mahmoud Dahoud spielt im zentralen Mittelfeld. Mario Götze ist nur Reservist.

          Weitere Themen

          Wie der Fußball Flüchtlingskinder auffängt Video-Seite öffnen

          Soziales Projekt in Berlin : Wie der Fußball Flüchtlingskinder auffängt

          Amir kommt aus Afghanistan und will Fußball-Profi werden. Sport ist sein Hobby und Fußball die größte Leidenschaft. Vor einem Jahr ist er mit seiner Familie nach Berlin geflohen – und blüht dank eines sozialen Projektes wieder richtig auf.

          Die Härteprobe kommt noch Video-Seite öffnen

          Fußball-WM der Frauen : Die Härteprobe kommt noch

          Mit drei Siegen in drei Spielen zieht das deutsche Fußball-Nationalteam der Frauen als Gruppensieger ins Achtelfinale der WM in Frankreich ein. Nach dem Spiel gegen Südafrika sieht F.A.Z.-Sportredakteur Daniel Meuren aber noch Bedarf, an offensiven Abläufen zu arbeiten.

          Topmeldungen

          Michel Platini telefoniert in Nanterre nach seiner Entlassung aus dem Gewahrsam der Polizei.

          Ehemaliger Uefa-Präsident : Polizei entlässt Platini aus Gewahrsam

          Als Spielmacher fand Michel Platini auf dem Fußballfeld fast immer freie Räume. Nun sieht sich der frühere Uefa-Präsident von Anti-Korruptions-Ermittlern in die Enge getrieben. Und die haben nicht nur ihn im Visier.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.