https://www.faz.net/-gtm-9zzfb

Protest gegen Rassismus : Sie sind Betroffene

  • -Aktualisiert am

„Justice for George Floyd“: Dortmunds Jadon Sancho hat eine Botschaft. Bild: Reuters

Sind politische Statements in den Sportarenen erwünscht? Die Frage ist knifflig. Auf keinen Fall kann die Regel lauten: Nur dem Verband, den Fans, oder gar den Medien genehme Aussagen sind erlaubt, alle anderen sind verboten.

          2 Min.

          Seit Wochen ringt die Fußball-Bundesliga um Argumente dafür, dass sie mehr als nur ein kaltes Millionengeschäft ist und dass sie mitten in der Gesellschaft steht. Doch sie hat Mühe, damit ernst genommen zu werden, weil Pauschal-Demut nicht besonders überzeugend wirkt. Nun haben aber einzelne Spieler Profil bewiesen, indem sie auf ihre Weise gegen die Tötung von George Floyd in Minneapolis protestierten.

          Bundesliga

          Zugegeben: Marcus Thuram, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Weston McKennie haben damit nicht viel riskiert. Sancho immerhin bekam die Gelbe Karte gezeigt, weil er sein Trikot auszog. Für die eigentlich im Stadion, während eines Wettbewerbs verbotene politische Botschaft blüht ihnen wohl nicht mehr als eine Ermahnung vom Deutschen Fußball-Bund. Die Klubs stellen sich hinter die Spieler. Und klar ist: Jahraus, jahrein werden in diesem Sport die Regeln ausgetestet. Das ist ohnehin Teil des Spiels, nur dass der Regeltest diesmal aus respektablen Motiven erfolgt ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die französische Fregatte „Le Courbet“ im November 2018 bei einem Manöver zusammen mit einem französischen Militärhubschrauber und einem amerikanischen Marineschiff.

          Konflikt im Mittelmeer : Kurz vor dem Feuerbefehl

          Ein Zwischenfall auf See zwischen der Türkei und Frankreich belastet die Nato. Ein geheimer Untersuchungsbericht versucht, die gegenseitigen Vorwürfe aufzuklären. Was genau ist am 10. Juni im Mittelmeer geschehen?