https://www.faz.net/-gtm-a1ez8

Fan-Streit mit Rummenigge : Fußball für alle!

Klare Meinung: Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge Bild: dpa

Im deutschen Fußball ist ein heftiger Konflikt entbrannt. Mittendrin: Bayern-Chef Rummenigge und ein bundesweites Fanbündnis. Dabei geht es um nicht weniger als die alleinige Deutungshoheit. Doch beide Seiten verkennen ein wichtiges Detail.

          2 Min.

          Wem gehört der Fußball? Das ist eine große Fragestellung. Vielleicht sogar die größte, die es in diesen coronaumtosten Zeiten zu beantworten gilt. In Zeiten, in denen der klinisch reine Geisterfußball schon fast zur Normalität geworden ist. Und in denen nicht nur die Bundesliga ihre eigene Entrücktheit von der Welt verblüfft zur Kenntnis nehmen musste.

          Uns allen, wäre die vermeintlich einfachste Antwort. Zumindest all jenen, die sich überhaupt dafür interessieren. Und doch gibt es in der Causa immer wieder Streit. Zurzeit auf der einen Seite mit dem deutschlandweiten Fanbündnis „Unser Fußball“, das eine Erklärung zur Neugestaltung des Profifußballs abgegeben hat. Und mit Karl-Heinz Rummenigge als personifiziertem Vertreter des Profifußball-Establishments auf der anderen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.