https://www.faz.net/-gtm-a5ab6

Bundesliga-Rekordspieler : Max Kruse macht es auf seine Weise

  • -Aktualisiert am

Präzision im Fuß: Max Kruse lässt Union Berlin mit seiner Kernkompetenz glänzen. Bild: dpa

Max Kruse sorgt für Gesprächsstoff – vor allem aber für ein spielerisches Hoch beim FC Union. Das Risiko, das Klub und Spieler eingingen, zahlt sich aus.

          2 Min.

          Max Kruse kennt das ja. Über ihn wird gern und viel geredet. Kaum ein Sportler in Berlin interessiert die ansässigen Medien so sehr wie der 32 Jahre alte Angreifer vom 1.FC Union. Was auch daran liegt, dass er in der stromlinienförmigen Welt der Fußballprofis gern die Sinuskurve gibt. Vergangene Woche erst war Kruse Gesprächsgegenstand, weil er bei einer Radarkontrolle beim Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit ertappt wurde und sich darüber in den sozialen Medien fürchterlich aufregte. Es fielen Worte wie „Schweine“ und „stark asozial“.

          Bundesliga

          Am Wochenende machte der Stürmer zur Freude aller Union zugeneigten Berliner in seiner eigentlichen Kernkompetenz von sich reden. Beim 5:0 gegen Arminia Bielefeld war Kruse an insgesamt vier Toren beteiligt. Das erste durch den Japaner Keita Endo leitete er mit ein, bei den Treffern von Robert Andrich und Geraldo Becker gab er die direkte Vorlage, ehe er dann das 4:0 per Elfmeter selbst besorgte. Es war sein insgesamt sechzehnter Strafstoß in der Bundesliga und der sechzehnte, den er verwandelte, was die Einstellung eines uralten Rekords bedeutete. Kruse zog mit Hans-Joachim Abel gleich, der in den siebziger und achtziger Jahren fleißig für den VfL Bochum und Schalke 04 vom Elfmeterpunkt getroffen hatte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Über-60-Jährige konnten sich im Dezember drei Masken gratis aushändigen lassen.

          Zwei Methoden : Wie sich FFP2-Masken wiederverwenden lassen

          FFP2-Masken können korrekt aufgesetzt einen guten Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus bieten. Günstig sind sie aber nicht. Mit Hilfe von zwei Methoden können Privatpersonen sie mehrmals verwenden.
          Polizisten sichern ein Haus in Kreuzberg nach einer Schießerei im Dezember

          Clans gegen Tschetschenen : Droht Berlin ein Bandenkrieg?

          In der Hauptstadt treffen etablierte kriminelle Gruppen auf neue Konkurrenten. Beide können große Gefolgschaften mobilisieren. Immer öfter zeigt sich, wie gefährlich die Situation ist.