https://www.faz.net/-gtm-z3gy

Bundesliga-Finale : Saison Furioso

Klopp hielt sein Versprechen: „So viele Fehler werden wir nicht mehr oft machen” Bild: dpa

Es war die Saison der Entlassungen und der Überraschungen: Welche ist größer als der Dortmunder Titelgewinn oder die Mainzer Qualifikation für die Europa League? Littbarski ist immer noch Ko-Trainer in Wolfsburg.

          Es ist stets mutig, sich vor einer Bundesliga-Saison weit aus dem Fenster zu lehnen mit Prognosen, aber mit einigen Aussagen schien man im Sommer vergangenen Jahres auf der sicheren Seite. Denn der nationale Durchmarsch des FC Bayern, der nach dem ersten Jahr mit Louis van Gaal die Spielphilosophie des Niederländers ja verinnerlicht hätte und nun noch stärker würde, weil keine Zugänge außer Rückkehrer Toni Kroos zu integrieren waren, wäre wohl kaum aufzuhalten.

          Peter Penders

          Stellvertretender verantwortlicher Redakteur für Sport.

          Nur Mario Gomez würde dabei kaum eine Rolle spielen, wenn er denn überhaupt in München bliebe. Und auch der Kandidat für die erste Trainerentlassung war nach Hannovers Pokal-Aus beim Regionalligaklub Elversberg ausgemacht: Mirko Slomka dürfte sich wohl nicht mehr lange halten.

          Vor dem letzten Spieltag wissen wir, dass immer alles ganz anders kam in dieser Spielzeit. Slomka beispielsweise ist einer der wenigen Trainer, der noch denselben Verein trainiert wie zu Saisonbeginn, aus dem vermeintlichen Bayern-Durchmarsch wurde ein dominanter Dortmunder Triumphzug.

          Scheinbar sichere Bank: Der Durchmarsch der Bayern unter van Gaal wird kaum aufzuhalten sein

          Und Gomez ist der beste Torschütze der Liga, wenngleich dieser Erfolg auch einem Zufall geschuldet ist. Bei den Bayern kam er nämlich erst am 7. Spieltag als Stammspieler zum Zuge, weil alle anderen Stürmer verletzt waren und er sich vorher einem Ausleihgeschäft nach Liverpool verweigert hatte. Aber wäre er gegangen, wäre jetzt vielleicht sein Kollege Miroslav Klose Torschützenkönig, der ja nur in der Nationalmannschaft erste Wahl ist, wo Gomez nach wie vor als Teilzeitkraft auftritt.

          Manche Aussage der Hauptdarsteller entpuppte sich als größte Fehleinschätzungen seit langem. Etwa die von Felix Magath, der nach der WM ahnte, dass der Auftakt der Bayern etwas holprig werden würde. „Wir sind bereit, vorneweg zu marschieren“, kündigte Magath als Schalker Trainer an. Seiner Mannschaft gelang dann nach vier Niederlagen am fünften Spieltag der erste Sieg. Aber nicht nur Magath irrte sich gewaltig. In Wolfsburg fühlte sich Manager Dieter Hoeneß nach mageren Jahren bei Hertha BSC dank des Geldes des VW-Konzerns endlich an der richtigen Stelle und hatte große Ziele: „Wir wollen regelmäßig Champions League spielen. “

          Zurück bleiben Fragen, auf die es keine Antworten gibt

          Das ging mächtig schief, wie so vieles in dieser Spielzeit. Zurück bleiben Fragen, auf die es keine Antworten gibt – etwa zum Absturz von Eintracht Frankfurt. Schon deren Hinrunde konnte sich niemand erklären, denn als Tabellensiebter war die Eintracht nur drei Zähler von einem Platz entfernt, der zur Teilnahme am internationalen Fußball berechtigt. Bevor sie sich in die Weihnachtsferien verabschiedeten, hatten die Frankfurter gerade noch Dortmund die erste Auswärtsniederlage beigebracht, und die mutig angestrebten 50 Punkte schienen bei zur Halbzeit erreichten 26 Zählern dank der 14 Tore von Gekas tatsächlich machbar.

          „Ein, zwei Mannschaften können wir noch einholen“, sagte Trainer Michael Skibbe daraufhin im Winter-Trainingslager. Das gelang nicht ganz, aber immerhin wird die Eintracht, soviel steht vor dem letzten Spiel in Dortmund fest, mit dem FC St. Pauli zumindest eine Mannschaft hinter sich lassen. Und die Hessen könnten nebenbei eine Uraltniedrigmarke von Tasmania Berlin knacken: Nur sechs Tore in der Rückrunde, das hat noch keiner geschafft. Auch die Bundesliga-Rückkehr von Christoph Daum, der Skibbe ablöste, stoppte die Talfahrt nicht.

          Weitere Themen

          Fortuna Düsseldorf in der Zeitschleife

          Bundesliga-Start : Fortuna Düsseldorf in der Zeitschleife

          Die Sache mit dem verfrühten Abgesang kennt Friedhelm Funkel nur zu gut. Aber das zweite Jahr Bundesliga dürfte für Düsseldorf deutlich schwieriger werden – zumal es im Kader noch nicht wirklich rundläuft.

          Bayern-Fans heiß auf Neuzugang Coutinho Video-Seite öffnen

          Transfer-Neuzugang : Bayern-Fans heiß auf Neuzugang Coutinho

          Auf dem Spielfeld während des Trainings suchte man ihn noch vergebens. Der FC Bayern hatte aber bestätigt: Er und der FC Barcelona haben grundsätzlich eine Einigung über einen Transfer von Philippe Coutinho nach München erzielt.

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.