https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/bundesliga-eintracht-frankfurt-verpflichtet-lucas-alario-18127947.html

Neuer Stürmer für Frankfurt : Eintracht verpflichtet Lucas Alario

  • Aktualisiert am

Wechselt vom Rhein an den Main: Lucas Alario verlässt Bayer Leverkusen und stürmt künftig für Eintracht Frankfurt. Bild: EPA

Nach Götze verstärkt sich die Eintracht mit einem weiteren Offensivakteur. Aus Leverkusen stößt Stürmer Alario dazu. Der Argentinier unterschreibt einen langfristigen Vertrag.

          1 Min.

          Eintracht Frankfurt hat am Freitagabend die Verpflichtung von Lucas Alario bekannt gegeben. Der Mittelstürmer wechselt vom Bundesligakonkurrenten Bayer Leverkusen an den Main. Der 29 Jahre alte Argentinier einigte sich demnach mit dem Europa-League-Sieger auf einen bis zum Sommer 2025 laufenden Vertrag.

          Die Ablösesumme soll bei rund 6,5 Millionen Euro liegen, aber teilweise nicht sofort zu zahlen. „International und auch in der Bundesliga hat er eine sehr gute Trefferquote. Durch ihn gewinnen wir eine neue Komponente im Offensivspiel hinzu“, sagte Markus Krösche, das für den Sport zuständige Vorstandsmitglied der Eintracht. Alario war 2017 von River Plate Buenos Aires nach Leverkusen gewechselt. Für die Rheinländer nahm der Südamerikaner an 164 Spielen teil, in denen er 58 Tore erzielte und 16 Treffer vorbereitete.

          Am Dienstag hatte die Eintracht die Verpflichtung des früheren Dortmunders Mario Götze bekanntgegeben. Der 30 Jahre alte Weltmeister von 2014, der für drei Millionen Euro von der PSV Eindhoven an den Main wechselt, unterschrieb bei den Frankfurtern einen Dreijahresvertrag mit Laufzeit bis zum 1. Juli 2025.

          Weitere Themen

          Schalker Pech ist Kölner Glück

          3:1-Heimsieg zum Auftakt : Schalker Pech ist Kölner Glück

          Schalke jubelt früh, doch der Treffer zählt nicht. Kurz darauf gibt es eine rote Karte gegen den ehemaligen Kölner Dominick Drexler. Danach spielt der FC Köln effizient – und verdrängt den Frust.

          Topmeldungen

          Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bei einem Pressetermin in Berlin im Juni 2022

          Lauterbach will Empfehlung : Eine Impfung geht noch, oder nicht?

          Der Gesundheitsminister hält eine vierte Impfung für alle für sinnvoll, Fachleute hingegen nicht. Und mit der Kassenärztlichen Vereinigung gibt es auch noch Ärger wegen der Bürgertests.
          Ein Arbeiter beim  Wiederaufbau von Häusern in der nordholländischen Stadt Overschild, die durch Erdbeben infolge der Erdgasförderung unsicher geworden sind.

          Niederlande : Erdgas oder Erdbeben

          Im Nordosten der Niederlande bebt die Erde. Schuld ist die Erdgasförderung – ein großes Gasfeld in Groningen soll daher Ende des Jahres schließen. Ist das angesichts des Krieges noch haltbar?
          Farbe der Unterlegenen: In Berlin regiert nicht das Blau-Weiß von Hertha, sondern das Rot-Weiß von Union.

          Hertha BSC : Ein Protz, der nicht mehr protzen kann

          Neuer Präsident, neuer Trainer, altes Ergebnis: Im Derby verliert Hertha BSC gegen Union. In der Bundesliga ist der Klub trotz der Millionen seines Investors nur noch Außenseiter. Ist das eine Chance?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.