https://www.faz.net/-gtm-9ztbw

Dortmund in der Einzelkritik : Bürki greift daneben – Haaland verletzt

Erling Haaland (rechts) konnte sich im Topspiel kaum in Szene setzen. Bild: AFP

Das Topspiel gegen die Bayern geht verloren. Der Torwart lässt sich böse überraschen beim einzigen Treffer. Hummels stabilisiert. Hazard bekommt einen Rüffel. Haaland humpelt vom Platz. Und Sancho winkt irgendwann nur noch ab. Die Einzelkritik.

          3 Min.

          Die Dortmunder wollten das Rennen um den Meistertitel der Fußball-Bundesliga nochmal spannend machen. Stattdessen verloren sie das „Geistertopspiel“ gegen den FC Bayern mit 0:1. Beim einzigen Tor sah der Schlussmann nicht gut aus. Torjäger Erling Haaland traf nicht. Die Einzelkritik.

          Bundesliga
          Tobias Rabe
          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Roman Bürki: Musste in der 24. Minute erstmals ernsthaft eingreifen, als er einen Schuss von Kingsley Coman mit den Händen abwehrte. Danach wenig gefordert, wurde aber böse überrascht als Joshua Kimmich vor der Pause zum gefühlvollen Heber ansetze, der sich hinter dem verdutzten Schweizer, der den Ball mit der Hand nicht mehr richtig erwischte, ins Tor senkte zum 0:1. Parierte in der zweiten Hälfte besser gegen Goretzkas flachen Schuss, wackelte danach bei einer Flanke etwas.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Kaufen oder mieten? : Ehestreit ums Eigenheim

          Ob Betongold wirklich glücklich macht, entscheiden auch die eigenen Ansprüche. Wenn die bei einem Paar weit auseinanderklaffen, muss es genau abwägen, was Freiheit und Sicherheit wert sind.