https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund-emre-can-im-interview-vor-bayern-topspiel-16785460.html

Dortmunds Emre Can : „Was haben wir denn falsch gemacht?“

  • -Aktualisiert am

Positive Ansprache: Der 26 Jahre alte Dortmunder Emre Can bemüht sich, ein guter Mensch zu sein. Bild: AFP

Emre Can ist Führungsspieler in Dortmund. Im F.A.Z.-Interview spricht er über das beschädigte Image der Fußball-Profis in Corona-Zeiten, seine Jahre beim FC Bayern und mit Jürgen Klopp sowie Gianluigi Buffon.

          6 Min.

          Kaum jemand hat Sie als ehemaligen Spieler des FC Bayern in Erinnerung. Gibt es besondere Erinnerungen oder prägende Erlebnisse aus der Zeit in München?

          Jan Ehrhardt
          Sportredakteur.

          Den einen Moment, der hängengeblieben ist, gibt es nicht. Aber ich bin beim FC Bayern vom Jungen zum Mann geworden. Ich bin mit 15 Jahren dorthin gewechselt, bin vier Jahre geblieben, deshalb habe ich dem Klub viel zu verdanken. Aber jetzt spiele ich in Dortmund und werde wie meine Kollegen alles in das Spiel reinschmeißen, um zu gewinnen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.
          Sozial gefördertes Gesundheitsrisiko: Ohne Alkohol sind Volksfeste wie hier im bayerischen Straubing nicht zu denken.

          Erhöhtes Krebsrisiko : Jedes Glas ein Glas zu viel

          Forscher warnen, dass der Alkoholkonsum in Deutschland zu nachlässig gehandhabt wird. Knapp 150.000 Krebsfälle könnten demnach durch eine Preissteigerung verhindert werden.