https://www.faz.net/-gtm-8uwpl

Zweite Bundesliga : Furioser Bochumer Schlussspurt

  • Aktualisiert am

Am Ende setzten sich die Bochumer doch noch gegen Würzburg durch. Bild: dpa

Vier Spiele gewann der VfL zuletzt nicht. Dann gerät er auch gegen Würzburg in Rückstand, siegt aber doch noch. Auch Fürth jubelt in der zweiten Bundesliga beim Heimspiel gegen Düsseldorf.

          1 Min.

          Der VfL Bochum hat durch einen furiosen Schlussspurt seine Talfahrt in der zweiten Fußball-Bundesliga gestoppt. Am Samstag bezwang die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek die Würzburger Kickers mit 2:1 (0:1) und war nach zuvor vier sieglosen Spielen in Serie wieder erfolgreich.

          Vor 11.123 Zuschauern lenkte zunächst der Bochumer Tim Hoogland (26. Minute) einen Schuss von Peter Kurzweg zur Führung der Gäste ins eigene Tor. Die Gastgeber suchten lange ihren Rhythmus, konnten aber den Rückstand am Ende noch drehen. Tom Weilandt (84.) und Dominik Wydra (87.) verhinderten mit ihren Treffern die erste Heimniederlage der laufenden Saison.

          Die Spielvereinigung Greuther Fürth hat derwiel ihren 400. Sieg in der zweiten Bundesliga geholt und die Lage von Fortuna Düsseldorf weiter verschärft. Die Mannschaft von Trainer Janos Radoki gewann vor 7978 Zuschauern mit 1:0 (1:0) und überholte die Rheinländer in der Tabelle. Robert Zulj (41. Minute) mit seinem zweiten Saisontor bescherte den Franken in ihrem 977. Ligaspiel den achten Saisonsieg. Die Fortuna wartet indes schon seit acht Partien auf einen Dreier. Während die Fürther nach diesem schwachen Duell auf Platz zehn kletterten, rutschten die Düsseldorfer auf Rang zwölf ab.

          Weitere Themen

          Virtuose mit Biss

          United Volleys verstärken sich : Virtuose mit Biss

          Verletzungen haben Daniel Malescha immer wieder gebremst. Zuletzt verlor er seinen Kaderstatus als Volleyball-Nationalspieler. Bei den United Volleys will er nach vielen Verletzungen zu alter Stärke finden.

          Topmeldungen

          Canal d’amour: In der romantisch wirkenden Felsbucht auf Korfu ist noch Platz für Gäste.

          Tourismus im Corona-Sommer : Die Schicksalssaison

          Volle deutsche Küstenorte, aber leere Stadthotels und gekürzte Flugpläne ans Mittelmeer – im Sommer nach dem Corona-Stillstand erholt sich der Tourismus nur mancherorts. Ein Überblick.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.