https://www.faz.net/-gtm-9zkbe

Ärger im deutschen Fußball : Die Bayern gehen auf Abstand

Wer sucht, der findet: Karl-Heinz Rummenigge Bild: Peter Schatz

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge ist erzürnt, Schloss Bellevue irritiert: DFB-Präsident Fritz Keller findet auch rund um den Bundesliga-Neustart nicht den richtigen Ton. Was ist geschehen?

          4 Min.

          Auf dem Rasen gab sich der FC Bayern bei seinem Comeback ausgesprochen zurückhaltend. Das ebenso verdiente wie glanzlose 2:0 bei Union Berlin hakte der Rekordmeister in Rekordzeit ab. Schon ein paar Minuten nach dem Schlusspfiff war den Bayern ihr Pflichtsieg kaum mehr der Rede wert, für weitreichende Schlüsse taugte er ohnehin nicht. Ein Elfmetertor von Lewandowski und ein Kopfballtor von Pavard verschafften dem Tabellenführer drei Punkte und festigten seine aussichtsreiche Ausgangsposition. Auftrag erfüllt – nicht mehr, nicht weniger. Und der Saisonendspurt im Geistermodus wird nun ohnehin von ganz allein Fahrt aufnehmen. Da muss man gar nichts sagen.

          Bundesliga
          Michael Horeni
          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Schon am kommenden Dienstag steht das Duell der Bayern beim BVB an. „Das Ziel ist ganz klar. Das heute war ein erster Schritt“, sagte Thomas Müller mit Blick auf die Meisterschaft entsprechend nüchtern. „Dass natürlich das Spiel in Dortmund mitentscheidend sein wird, das ist ganz klar.“ Große Worte vor dem großen Klassiker sparten sich die Bayern also.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die HMS Defender bei ihrer Ankunft im Hafen von Odessa am 18. Juni

          Vorfall im Schwarzen Meer : Wollte die Royal Navy Russland provozieren?

          In Großbritannien verstärkt sich der Eindruck, dass die Royal Navy im Schwarzen Meer ein Zeichen setzen wollte. Moskau droht für Wiederholungen mit Bombenangriffen „nicht einfach in den Kurs, sondern auf das Ziel“.