https://www.faz.net/-gtm-9gvx2
Bildbeschreibung einblenden

Leverkusen in der Krise : Bayer 04 in der Wagenburg

„Echte Kerle“ will er sehen – der Leverkusener Sportvorstand Rudi Völler. Bild: dpa

Das Krisenmanagement bei Bayer 04 ist geprägt von einem tiefen Bedürfnis nach Ruhe und Deeskalation. Steht diese Passivität dem Klub womöglich im Weg?

  • -Aktualisiert am
          3 Min.

          Es sind keinesfalls nur schlechte Fußballnachrichten, die in diesen grauen Herbsttagen unter dem berühmten Leverkusener Autobahnkreuz ausgetauscht wurden. Kai Havertz hat sich vorige Woche in einem guten Länderspiel gegen Russland ins Rampenlicht gespielt, auch Tin Jedvaj hinterließ einen starken Eindruck bei den Kroaten. Bis auf Joel Pohjanpalo sind alle Spieler gesund, und die kommende Bundesligaphase bietet die Chance für eine schöne Erfolgsserie; der gestürzte Champions-League-Anwärter Bayer Leverkusen trifft an diesem Freitagabend (20.30 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-Bundesliga und im im Eurosport-Player) auf den Tabellenletzten VfB Stuttgart, es folgen eine Reise nach Nürnberg und ein Duell mit dem FC Augsburg. Die Profis müssen nun „beweisen, dass sie echte Kerle sind“, sagte Rudi Völler vor einigen Tagen, als er noch Zeit hatte, sich öffentlich zu äußern.

          In dieser Woche werde der Sportvorstand hingegen aus „terminlichen Gründen“ schweigen, ließ er mitteilen, Sportdirektor Jonas Boldt hat ebenfalls Interviewanfragen abgesagt, wohl auch weil die drängenden Fragen hochempfindliche Punkte berühren. Zum Beispiel wäre es interessant, jenseits der zur Oberflächlichkeit neigenden Gespräche in großer Runde mit laufenden Kameras, dem beharrlichen Festhalten des Klubs an Heiko Herrlich nachzugehen. Der 46-Jährige habe „bei aller Kritik immer noch unser Vertrauen“, gab Völler im Rahmen eines Pressetalks vorige Woche bekannt, es war die vorgestanzte Standardantwort. Aber vielleicht ist Herrlich vor allem deshalb noch da, weil kein passender Nachfolger zu finden ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+