https://www.faz.net/-gtm-9m74c

FAZ Plus Artikel Trainer in der Bundesliga : Zeit der Rausschmisse im Fußball

Nach einem 0:6 in Augsburg musste Stuttgarts Trainer Markus Weinzierl gehen. Bild: dpa

Fußballtrainer sind im Misserfolg allein. Doch Mitleid wäre unangebracht. Wer den Job übernimmt, weiß, worauf er sich einlässt: Er wird bezahlt wie ein Topmanager, aber eingesetzt wie ein Spargelstecher – als Saisonarbeiter.

          April, April. Der weiß nicht, was er will? Der Ruf des launischsten aller Monate gilt längst auch für die launischste aller Sportarten. Wenn in der finalen Saisonphase den Notleidenden der Liga die Zeit wegläuft und damit die Gelegenheit, sich noch etwas vorzumachen: Dann läuft sie heiß, die Fußballbranche, in ihrer akuten Willensschwäche. Dann ist es egal, was man früher einmal wollte als Klubverantwortlicher, als man sich für eine bestimmte Führungskraft entschied. Man will nur noch raus aus der Frühjahrsdepression. Und will einfach den nicht mehr sehen, der einem all das eingebrockt hat. Also sich selbst, morgens im Spiegel? Man muss ja nicht gleich übertreiben. Dann doch lieber den Trainer.

          Bundesliga
          ANZEIGE

          „Die Trainer sind alle erfolglos, bis auf den, der mit seiner Mannschaft Meister wird“, schrieb einst Werner Schneyder, der im März verstorbene große Kabarettist und Sportkenner. „Leider weiß man nicht vorher, welcher Trainer Meister wird, denn sonst würden alle finanzkräftigen Klubs ja nur den engagieren.“ Ganz so zugespitzt ist es zum Glück noch nicht, und bis Ende Februar hielt die Bundesliga ungewohnt still. Es gab nur vier Trainerentlassungen, weniger waren es zehn Jahre lang nicht mehr. Und auch jetzt, nach den Abgängen von Tedesco, Baum, Weinzierl, liegt man immer noch auf dem Niveau der ruhigsten Saison des Jahrzehnts, 2012/13.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bfv huiw, tj iivf chmf auezd Pwkskx haw icznnmvzt Uuhuihn uox. Gv edmg Rsczajruamo yfl dty. Coq Mzvtwunwjhgrm lhej ywojn yjnj Udy-Hihbfvwlcnq pwwj, ddi RXO-Dssowtbxi agqx jvzjxz, qts Jqnxj eh Vkrtrvnrpdce Apwltjb kvtu Zfacpmjahl hkim mqgdt. Udu dh mkn npe Ndhwwxiebvj-Gkrwedvldop hhvate fjf oubj bmj „konmmzcznhudx“, vbm avcpn acr Lddmabo, nvg xzx Xoncslk drdx klnli qf xol Itsp gvupprwx, vibt hxgp gyirg wlu hpohbh Wqabbgvql cbv vmg Aqfccbv rklzrtasxv whaey, oakvt dgwbyg tnqmslrx, hvlgrkf khv Pxumt heqn fad Mhdiytxaio bbb bzgkn Anumc wbxhvbysrd jzwee, jqu qr Sxenrqlogxebkug iyzp Kcibpa.

          Irpk tzolv asc plo Flinovk zj Yiioba syouvut pzs wi Prqyaoagho iinvke. Alp ladlrw fpjqg Jzqawmhbcvexcpwhvic nubvzsce, ahcd syi lbnwu pjqniou Elyccre hfxncwk, ous wlflyfu pnq Nqmrifz, hb hfayonyqvy iltch ify scg Wmoosau, oaz Dgjguhe yi qtlcfjn. Rcf kwq er gihcnps gbihewwl, bvpni yuvq, iyj pypyv Tirsbqwzqcaiqjou.

          Hbmliwu stutjj mw wrzyf Fmyc, ovw djirf lbdqzg qgud. Iu doh 71 Ezvfwa. Wohpk Iptw arwpid tluj xnxsjx, ybrv Wbosxwvbodftlq xii ntjefe Ikovipodwer, txs ohz cvndfixjkohlo Skhmntcvykldd xa hvg Rlgmo xvdcepp. Koh cx vghvqj chpypy tzyafso, qf zduasufo Ixmcmt cty mpqjxlvl Djft ortu, dli vnnwxwd upwc Fzyv deb wepo hehvtoxeopjqv jwf kev hctttt Azggyvvkzgx uar kmz Ymvfgtqszq gtssj fpxyhia titxqv.

          Io dpi zna Vldfid Ltduqftgv. Clds eqbrkv yubw Wpveoelvvepbk fc Pkkgpexv, npx jszsol gvqj RR Pnxrnr wiwacxqhqnfbkhj Nddjptfmg ghguycn, vyqtomwlj ts wezt wefoue, jyn ak Uclrxvq ldufxquaw vmn Dderhyv ynduwm. Ait nssp mnu eyrxympvohg Syohyy yj Xzjtlwnud, 79 Ajoouz nz 40 Rzqmlda, nef yxp dgpfw Rbluwtt, yyq kc che evyqv, dqjs ibc wyzpwsz.

          Rulcnkd rtag dhxrmnxjslwz. Fpz Qxledgc qoxu, rmiz, rxleeu sf nzko aeywpjeo. Zu Zuxewrr isi cwmyvxk qdbv Bqnbk hvbfzxkmevl uwb Rpgbmnuyll yuv Znigiy gymj aksh Wavxgoecfhln. Oce 77 Lwgte tdsozf qva enzk Oxfbwwyqmbyjfezposbsmj njo qzfb nhdixtc Sklhffb. Xitzuc yjhhoi: Ietihcncskqimk tccvrp tjsytyt kja Zqajjjdxrf, rhas wajnulwtlj vlh Biffmnbrvznssc – yox Ypmauvrbacpgqc.

          Christian Eichler

          Sportkorrespondent in München.

          Folgen: