https://www.faz.net/-gtm-8lrgv

Ärger um Franck Ribery : Tätlichkeit oder Bartpflege?

  • Aktualisiert am

Bayerns Franck Ribery wird sein Rüpel-Image nicht los Bild: AFP

Franck Ribery leistet sich gegen den HSV zum wiederholten Mal in dieser Saison einen Fehlgriff. Konsequenzen hatte das bislang nie – doch der Unmut bei den Gegnern wächst, auch wenn der Betroffene diesmal die Aktion mit Humor nimmt.

          Ein heftiger Stoß in Jena, ein Ellenbogen-Schlag in Dortmund und jetzt der Kniff in die Wange von Hamburgs Nicolai Müller: Bayern Münchens Hitzkopf Franck Ribéry wird sein Rüpel-Image nicht los. Als sich die erste Aufregung über den erneuten Fehlgriff des Franzosen am Samstag gelegt hatte, nahmen Ribérys Teamkollegen wie das Grabsch-Opfer Müller die Szene aber mit Humor.

          „Es ist immer fragwürdig, wenn die Hand im Gesicht ist. Wenn die beiden Freunde sind, dann sagt man, es war eine Nettigkeit. Aber ich weiß nicht, wie gut sich die beiden kennen“, sagte Bayerns Verteidiger Mats Hummels. Müller selbst reagierte locker: „Franck wollte mir wohl den Bart streicheln.“

          Andere finden Ribérys Disziplinlosigkeiten nicht lustig. Vor dem HSV-Spiel war er im Supercup aufgefallen, als er dem Dortmunder Felix Passlack den Ellbogen entgegen schlug. Beide Akteure sahen Gelb, was Dortmunds Gonzalo Castro erregte: „Wir werden jedes Mal in der Regelschulung eine Stunde zugequatscht. Jedes Mal wird gesagt, wenn der Ellenbogen draußen ist, gibt's Rot.“ Nur für Ribéry nicht.

          Auch Felix Zwayer beließ es diesmal - regelkonform - bei Gelb. Die Referees haben einen Spielraum. Bitter für den HSV: Ribéry legte kurz vor Schluss zum Münchner Siegtreffer durch Joshua Kimmich auf.

          Weitere Themen

          Beflügelt vom Gestern

          Doll wird Dritter im Biathlon : Beflügelt vom Gestern

          Der Blick zurück lohnt sich für Benedikt Doll: An der Stätte seines größten Erfolges muss er sich im Biathlon-Weltcup nur zwei Großmeistern seines Fachs geschlagen geben.

          Klopp feiert seine Mannschaft Video-Seite öffnen

          Sieg gegen Neapel : Klopp feiert seine Mannschaft

          Nach einem dramatischen Spiel gegen den SSC Neapel ist der FC Liverpool ins Achtelfinale der Champions League eingezogen. Die Reds siegten im Gruppen-Finale dank eines Tores von Salah mit 1:0.

          Topmeldungen

          Kommentar zu Straßburg : Das ist deutsche Hybris

          Kann es uns wirklich besser als Franzosen, Briten und Spaniern gelingen, die Ausbreitung von integrationsunwilligen Parallelgesellschaften zu verhindern? Ein Kommentar.

          Ein Stabschef fürs Weiße Haus : Nachfolger dringend gesucht

          Donald Trump sagt, für den Posten seines Stabschefs stünden die Leute Schlange. Doch die Realität scheint die Worte des amerikanischen Präsidenten Lügen zu strafen.

          Von Afrika über China zu uns : Wo unsere Smartphones herkommen

          Wir benutzen sie jeden Tag, doch wir fragen uns selten, wo sie herkommen: Der Weg eines Smartphones beginnt in Afrika und Südamerika und führt zu riesigen Fabriken in China. Unsere Grafik nimmt Sie mit auf die Reise.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.