https://www.faz.net/-gtm-z6sl

3:2 gegen Bremen : Lauterns Lakic trifft und wird gefeiert

  • Aktualisiert am

Wehmütiger Blick zum Schluss: Lakic wechselt vom Liga-Siebten zum Beinahe-Absteiger Bild: dapd

„Es fällt mir sehr schwer zu gehen“, sagt Lakic, der nach Wolfsburg wechselt. Zum Abschluss gelingt ihm noch mal ein Treffer, er spitzelt den Ball zum 3:0 ins Tor. Am Ende gewinnt Lautern 3:2 und wird Liga-Siebter.

          1 Min.

          Als alle Anspannung von ihm abgefallen war, konnte sich auch Srdjan Lakic richtig freuen. „Das war unglaublich“, sagte der Angreifer des 1. FC Kaiserslautern nach seinem letzten Spiel für die Pfälzer. 3:2 gewannen die „Roten Teufel“ gegen Werder Bremen und kletterten damit nicht nur auf den siebten Tabellenplatz, sondern bescherten Lakic zudem einen perfekten Abschied. „Es fällt mir sehr schwer zu gehen“, sagte der Kroate, der zum VfL Wolfsburg wechselt.

          Nach einer halben Stunde spitzelte er den Ball zum 3:0 ins Tor und wurde nach seinem 16. Saisontreffer frenetisch gefeiert. Noch zu Beginn der Rückrunde war der Stürmer von den eigenen Anhängern beschimpft worden, die ihm den Wechsel in die VW-Stadt nicht verzeihen wollten. Vor Lakic' Treffer hatten Adam Nemec (7. Minute) und Rodnei (9.) die Lauterer 2:0 in Führung gebracht. Für die Bremer trafen Thorsten Frings (43.) und Marko Arnautovic (55.). Frings scheiterte mit einem Foulelfmeter am Lauterer Torhüter Kevin Trapp (52.).

          Weitere Themen

          Flick bleibt länger Bayern-Trainer

          Vertrag bis 2023 : Flick bleibt länger Bayern-Trainer

          Anfangs war er nur als Kurzzeitlösung für zwei Spiele gedacht. Doch Hansi Flick überzeugte, wurde erst bis Weihnachten gehalten und dann zum Cheftrainer befördert. Nun bekommt er einen langfristigen Vertrag.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.