https://www.faz.net/-gtm-af4ji

Zweite Bundesliga : Deutliche Siege für Darmstadt und Kiel

  • Aktualisiert am

Auch Jann-Fiete Arp gehörte zu den Kieler Torschützen. Bild: dpa

Holstein Kiel atmet nach dem ersten Sieg der Saison durch, Verlierer Aue ist nun Letzter. Auch Hannover rutscht nach einer klaren Niederlage in Darmstadt ab. Keine Treffer fallen beim Spiel des HSV.

          1 Min.

          Beim Hamburger SV bleibt die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit bedenklich groß. Im Duell beim 1. FC Heidenheim musste sich der auch in seinem inzwischen vierten Zweitliga-Jahr als Aufstiegsaspirant gehandelte Traditionsklub mit einem 0:0 begnügen. Zwar trat das Team von Trainer Tim Walter mutig auf, vergab aber gute Möglichkeiten zum Sieg. Damit setzte der HSV seinen dürftigen Saisonstart fort und verpasste den möglichen Sprung auf Rang sechs.

          2. Bundesliga

          Große Erleichterung herrschte dagegen beim bisherigen Schlusslicht Holstein Kiel. Nach drei Startniederlagen und dem Remis (2:2) vor einer Woche in Düsseldorf ging das lange Warten des Fast-Aufsteigers aus der vergangenen Saison auf den ersten Dreier endlich zu Ende. Beim 3:0 (2:0) über die bisher sieglosen Gäste sorgten Finn Porath (29.) Fiete Arp (37.) und Joshua Mees (81.) für den verdienten Erfolg.

          Ein Sprung auf Rang sechs gelang dem SV Darmstadt. Mit dem 4:0 (2:0) über Hannover setzte das Team von Trainer Torsten Lieberknecht seinen Aufwärtstrend fort. Dagegen mussten die Niedersachsen nach den Gegentreffern von Luca Pfeifer (21.), Philipp Dietz (45.+1) und Fabian Schnellhardt (70.) sowie dem Eigentor von Luka Krajnc (87.) einen neuerlichen Rückschlag hinnehmen und kommen als Tabellen-15. der Gefahrenzone bedenklich nahe.

          Weiterhin ungeschlagen bleibt der 1. FC Nürnberg. Allerdings musste die Mannschaft von Trainer Robert Klauß beim verdienten 2:1 (0:0) am Freitagabend über den Karlsruher SC lange zittern. „Es war ein geiles Zweitligaspiel. Die Atmosphäre mit Fans, Regen, Flutlicht – es hat alles gepasst“, schwärmte Fußball-Lehrer Klauß. Mit neun Punkte nach fünf Spieltagen hat sich der einstige Bundesligaverein in das obere Tabellendrittel vorgearbeitet.

          Davon kann der FC Ingolstadt derzeit nur träumen. Aber immerhin gelang dem Aufsteiger der erste Saisonsieg. Filip Bilbija (38.) und der eingewechselte Fatih Kaya (88.). ebneten den Weg zum 2:0 (1:0) über den SV Sandhausen.

          2. Bundesliga

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Radfahrer fährt am Terminal des Flughafens Frankfurt-Hahn vorbei.

          Ziel vieler Billigflieger : Flughafen Frankfurt-Hahn ist insolvent

          Die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH im Bundesland Rheinland-Pfalz hat Insolvenz angemeldet. Der Flughafen musste zuletzt immer wieder Rückgänge beim Passagieraufkommen hinnehmen – auch schon vor der Corona-Pandemie.
                       Seit 1972 Abgeordneter:Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble

          Berufspolitiker : Wer in der Politik fehl am Platze ist

          Leidenschaft, Verantwortungsgefühl und Augenmaß. Für den scheidenden Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble sind das Tugenden, über die nicht alle in der heutigen Politikergeneration verfügen.
          Männer mit Ambitionen: Robert Habeck und Christian Lindner

          F.A.Z. Machtfrage : Ist Scheitern wirklich keine Option?

          Die Ampel-Partner geben sich harmonisch – aber vor allem zwischen Grünen und FDP knirscht es. Was sind die schwierigsten Punkte in den jetzt anstehenden Koalitionsverhandlungen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.