https://www.faz.net/-gtm-u8aw

2. Bundesliga : Nachholspiel: Paderborn siegt in Augsburg

  • Aktualisiert am

Sebastian Becker (l.) und der FC Augsburg mühten sich vergeblich Bild: dpa

Der FC Paderborn hat seinen Abwärtstrend durch einen 1:0-Erfolg beim FC Augsburg vorerst gestoppt. Benjamin Schüssler führte die Ostwestfalen mit seinem Treffer zu einem verdienten Erfolg gegen schwache Bayern.

          1 Min.

          Mit dem ersten Sieg unter Trainer Holger Fach hat der SC Paderborn seine Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Nach neun Spielen ohne Sieg kehrten die Paderborner mit dem 1:0 (0:0) im Nachholspiel des 19. Spieltags beim FC Augsburg auf Erfolgskurs zurück und bauten den Vorsprung auf einen
          Abstiegsplatz auf sechs Punkte aus.

          Der eingewechselte Benjamin Schüssler (81.) machte vor 8600 Zuschauern im Rosenaustadion Paderborns ersten Auswärtssieg in dieser Saison und Augsburgs zweite Heimniederlage perfekt. In der insgesamt schwachen Partie waren feierten die Paderborner einen hoch verdienten Sieg gegen den enttäuschenden Aufsteiger. Zunächst scheiterten sie bei vielen guten Möglichkeiten an den eigenen Nerven und am starken FCA-Schlussmann Neuhaus, der beim ersten Augsburger Heim-Gegentor seit dem 24. September 2006 (1:1 gegen Rostock) von einem gefühlvollen Heber des eingewechselten Schüssler überrascht wurde.

          FCA-Joker Felix Luz, der in der Winterpause vom FC St. Pauli zu den Schwaben gekommen war, belebte nach seiner Einwechslung (66.) das Spiel des FCA, doch auch er und der später eingewechselte Christian Teinert konnten sich nicht entscheidend in Szene setzen. Starke Reaktionen von Paderborns Torhüter Tom Starke bei einem strammen Schuss von Lars Müller (8.) und seinem Gegenüber Neuhaus bei einem Kopfball von Rob Brouwers (30.) waren die einzigen Höhepunkte einer an Klasse armen ersten Halbzeit.

          Weitere Themen

          So hatte Beierlorzer das nicht trainiert

          Mangelhafte Mainzer : So hatte Beierlorzer das nicht trainiert

          Das Gute an Geisterspielen ist, dass man sie als potentieller Zuschauer nicht sehen muss. Die Mainzer Fans hätten gegen Leipzig genauso wenig Grund zur Freude gehabt wir Trainer Beierlorzer.

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Triumph der Leisen

          DFB-Bundestag : Triumph der Leisen

          Ein überwältigendes Online-Votum: Auch in der dritthöchsten Fußball-Klasse soll der Ball vom 30. Mai an wieder rollen. DFB-Präsident Keller spricht von „gelebter Demokratie“.

          Topmeldungen

          Milliardenhilfe : Gegenwind für die Lufthansa-Rettung

          Nach langen Verhandlungen einigen sich Bundesregierung und Lufthansa auf ein Rettungspaket aus Steuergeldern. Brüssel sagen die Pläne aber nicht zu. Kanzlerin Merkel will kämpfen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.