https://www.faz.net/-gtm-8d5pp

Zweite Bundesliga : Nächste Duisburger Pleite

  • Aktualisiert am

Bielefelds Fabian Klos im Kampf um den Ball mit Branimir Bajic aus Duisburg Bild: dpa

Der Start ist vielversprechend, doch am Ende steht Duisburg wieder mit leeren Händen da. Nach dem 1:2 in Bielefeld schwindet beim MSV die Hoffnung auf den Klassenverbleib.

          1 Min.

          Arminia Bielefeld hat die Abstiegssorgen beim MSV Duisburg weiter verschärft. Die Ostwestfalen besiegten am Montagabend den Aufsteiger mit 2:1 (2:1). Trotz einer frühen Führung durch Thomas Bröker (11. Minute) mussten die Gäste kurz darauf die Gegentore von Fabian Klos (22. Minute) und Christopher Nöthe (26.) hinnehmen, die für die Gäste vor 15.083 Zuschauern die zwölfte Saisonniederlage bedeuteten.

          Duisburg bleibt Tabellenletzter in der 2. Fußball-Bundesliga. Die Bielefelder verbesserten sich nach ihrem zweiten Heimerfolg und nach den Niederlagen der Konkurrenten an diesem 20. Spieltag auf den neunten Rang.

          Dabei erwischte der MSV einen guten Start: Die offensiv ausgerichteten Gäste, bei denen Winter-Neuzugang Tomané im Angriff seinen Einstand gab, agierten selbstbewusst und wurden durch das frühe Tor von Bröker belohnt. Aber die Freude währte nicht lange.

          Bielefeld kam trotz des Rückstands besser ins Spiel und Klos markierte mit einem Schuss aus der Drehung den Ausgleich. Vier Minuten später bediente Klos den freistehenden Nöthe, der den Ball zum 2:1 ins Netz schob. Pech für Duisburg, als Sebastain Schuppan (37.) einen Schuss von Tomané kurz vor der Torlinie klären konnte.

          In Hälfte zwei waren die Duisburger, wie schon in der Anfangsphase, spielbestimmend und erarbeiteten sich gute Chancen. Zlatko Janjic (60.) scheiterte aber aus 20 Metern an Torhüter Wolfgang Hesl, Kevin Scheidhauer (68.) traf nur das Außennetz und ein Freistoß Janjic (73.) strich über die Latte. Bielefeld verlagerte sich auf Konter, verpasste dabei eine frühzeitigere Entscheidung.

          Weitere Themen

          Elfmeter-Wahnsinn in Bochum, Aue auf Platz drei

          Zweite Liga : Elfmeter-Wahnsinn in Bochum, Aue auf Platz drei

          Ganze drei Strafstöße gibt es beim Duell zwischen Bochum und Osnabrück, nur einer aber landet auch im Tor. Gegen St. Pauli hat Aue derweil keine Mühe und springt zumindest für den Moment auf einen Spitzenrang.

          Wellenreiten für zwischendurch Video-Seite öffnen

          Lagerhalle in Berlin : Wellenreiten für zwischendurch

          Wellenhöhe wie auch Wasser-Fließgeschwindigkeit lassen sich individuell an die Bedürfnisse des Wellenreiters anpassen. Für Anfänger steht zusätzlich eine Haltestange bereit, bis zu sechs Neulinge können gleichzeitig üben.

          Topmeldungen

          Franziskus wäre in jungen Jahren gerne Missionar in Japan geworden.

          Papstbesuch in Japan : Römisch-katholisch und versteckt christlich

          Franziskus besucht an diesem Samstag Japan – dabei wird es nicht nur um Atomwaffen gehen, sondern auch um die Jahrhunderte andauernde Unterdrückung der katholischen Kirche im Land und ihre „versteckten Christen“.

          Bundesliga im Liveticker : 0:1 – Paukenschlag in Dortmund

          Gegen den SC Paderborn will die Borussia unbedingt punkten. Trainer Lucien Favre wechselt kräftig durch. Doch zunächst läuft es für den BVB alles andere als rund. Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.