https://www.faz.net/-gtm-11o8x

2:0 gegen Mönchengladbach : Stuttgart rehabilitiert sich für DFB-Pokal-Aus

  • -Aktualisiert am

Schon wieder verloren: Gladbachs Baumjohann verzweifelte in Stuttgart Bild: ddp

Es war keine Gala, aber immerhin eine Rehabilitation für das Pokal-Debakel gegen den FC Bayern. Spät gewann der VfB Stuttgart die Partie gegen Mönchengladbach. Ein Eigentor und Gomez führten zum 2:0-Sieg. Die Borussia bleibt Letzter.

          Der VfB Stuttgart hat mit einem mühsamen Heimerfolg zwar einen Fehlstart verhindert, beim 2:0 gegen den Tabellenletzten Borussia Mönchengladbach aber alles andere als überzeugt. In einer niveaufreien Partie erlöste der Rumäne Ciprian Marica die Schwaben vor 41 300 Zuschauern mit einem Treffer in der 67. Minute, Mario Gomez ließ in der 86. Minute das 2:0 folgen. Die Spuren der bitteren 1:5-Niederlage im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Bayern München am vergangenen Dienstag waren in der ersten Hälfte deutlich sichtbar.

          Der Rasen in Stuttgart glich einem Acker, die Stuttgarter Mannschaft zeigte sich völlig verunsichert, und die Zuschauer pfiffen schon nach einer halben Stunde. Die Unzufriedenheit der zahlenden Kundschaft hatte gute Gründe: Der VfB mühte sich zwar und hatte mehr Spielanteile, aber die Partie glich mehr einem schauerlichen Duell aus den Niederungen des Abstiegskampfes als einer Wiedergutmachung. Und es waren die Gladbacher, die die größeren Chancen hatten.

          VfB-Abwehr knüpft an schwache Bayern-Partie an

          Rob Friend hätte zweimal eine kleine Portion mehr Mumm gebraucht, um in Stuttgart für Aufregung zu sorgen und die Trainerdiskussion zu verschärfen. Der Kanadier wurde zweimal von seinen Kollegen gut in Szene gesetzt und scheiterte knapp. Die Abwehr des VfB knüpfte an die schwachen Leistungen der Bayern-Partie an.

          Die Reaktion, die Teamchef Markus Babbel eingefordert hatte, blieb aus. Erst in der 36. Minute kamen die Schwaben zur ersten Chance. Nach einer Flanke von Marica rutschte Gomez in den Gladbacher Strafraum, Gladbachs Torwart Bailly passte auf und parierte. Insgesamt wirkte Gladbach wie ein aussichtsreicher Abstiegskandidat, der VfB kaum besser.

          Weitere Themen

          Arsenal bei Özil-Comeback düpiert

          Premier League : Arsenal bei Özil-Comeback düpiert

          Mesut Özil erlebt eine enttäuschende Rückkehr auf den Platz für den FC Arsenal. Gegen den Tabellenletzten liegen die „Gunners“ eigentlich sicher in Führung. Doch dann gelingt gar nichts mehr.

          Roglic stürmt auf den Radsport-Gipfel

          Sieg bei Vuelta : Roglic stürmt auf den Radsport-Gipfel

          Der frühere Skispringer Roglic fährt seinen größten Triumph auf dem Fahrrad ein. Trotz vieler Attacken ist er in Spanien nicht zu bezwingen. Sein Team wird auch ein ernster Tour-de-France-Anwärter.

          Topmeldungen

          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.
          Der frühere türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu trat am Freitag mit fünf anderen Politikern aus der AKP aus.

          Austritte aus der AKP : Rebellion gegen Erdogan

          Einige prominente Politiker sind aus der türkischen Regierungspartei AKP ausgetreten, um ihre eigenen Bewegungen zu gründen. Für den türkischen Präsidenten Erdogan könnte es eng werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.