https://www.faz.net/-gtm-7h3fa

1:0 in Nürnberg : Augsburg prescht vor

  • Aktualisiert am

Augsburger Freude in Nürnberg Bild: dpa

Mit dem 1:0-Sieg beim „Club“ beenden die Schwaben ihre negative Auswärtsserie. Vogt trifft kurz vor dem Abpfiff. Der Nürnberger Pinola muss vom Platz.

          1 Min.

          Der FC Augsburg hat seine schwarze Serie beendet und nach fünfeinhalb Monaten wieder einen Auswärtssieg in der Fußball-Bundesliga geschafft. Die Schwaben gewannen am Samstag das bayerische Derby beim Nachbarn 1. FC Nürnberg verdient 1:0 und machten damit den zweiten Sieg binnen einer Woche perfekt. Kevin Vogt sorgte in der 84. Minute für das Tor des Tages. Während Augsburg nun erst einmal im Mittelfeld angekommen ist, steckt der „Club“ mit nur zwei Punkten aus vier Spielen unten fest. Zudem verloren die Franken Javier Pinola per Gelb-Roter Karte (76.).

          Die Augsburger, denen das Selbstbewusstsein nach dem Sieg im schwäbischen Derby gegen den VfB Stuttgart anzumerken war, kamen gleich nach nicht einmal 180 Sekunden gefährlich vor das Tor von „Club“-Keeper Raphael Schäfer. Doch FCA-Stürmer Sascha Mölders verpasste knapp (3.). Schäfer bewahrte die Franken vor dem Rückstand, als er einen Kopfball von André Hahn mit einer Glanzparade aus der Ecke fischte (18.). Nürnberg kam erst wenig später zu einer ersten Offensivaktion: Niklas Stark köpfte aber weit am Tor der Augsburger vorbei (21.). Völlig unbedrängt kam danach Halil Altintop zum Kopfball (33.), vergab aber.

          Auch in der zweiten Halbzeit war Augsburg das aktivere Team. Der agile Hahn scheiterte mit einem strammen Fernschuss an Schäfer (50.). Es fehlte das Tor. So kam Nürnberg noch einmal auf: Robert Mak verfehlte mit einem abgefälschten Schuss nur knapp (68.), Nilsson kam Sekunden später gefährlich zum Kopfball. Nach der Hinausstellung von Pinola wegen wiederholten Foulspiels kam richtig Bewegung ins Derby. Zunächst rettete Schäfer gegen einen Kopfball von Mölders (79.), dann traf Markus Feulner auf der anderen Seite nur den Pfosten (82.). Vogt machte es dann besser und traf zum verdienten Sieg.

          Weitere Themen

          Hertha gewinnt Hauptstadtderby

          3:1-Sieg gegen Union Berlin : Hertha gewinnt Hauptstadtderby

          Hertha BSC bezwingt dank Piatek Union Berlin. Nach einem frühen Rückstand dreht die Mannschaft von Trainer Labbadia die Partie gegen einen Gegner in Unterzahl. Für die Eisernen ist es nach acht Spielen die erste Niederlage.

          Topmeldungen

          Wollen keine Spaltung: Biden und Harris am 1. Dezember in Wilmington

          Joe Biden gegen Spaltung : Die Botschaft lautet Zuversicht

          Biden glaubt, dass Kompromisse zwischen Demokraten und Republikanern möglich sind – trotz aller Polarisierung. Ein Einlenken beim Abzug der Soldaten aus Deutschland scheint ein erstes Zeichen dafür zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.