https://www.faz.net/-gtm-7twz2

0:1 gegen Augsburg : Bobadilla schockt die Eintracht

  • -Aktualisiert am

Glücklich vereint: Die Augsburger Bobadilla (l.) und Mölders Bild: AFP

Beim ersten Saisonsieg des FC Augsburg ist die Frankfurter Eintracht von zwei schwachen Teams das schwächere. Nach dem Treffer von Bobadilla fällt der Mannschaft von Thomas Schaaf nicht mehr viel ein.

          1 Min.

          Der Überraschungsachte der vergangenen Bundesligasaison, der FC  Augsburg, hat den ersten Schritt zur Trendwende nach dem miserablen Start ins neue Fußballjahr mit drei Niederlagen in Serie getan. Bei dem insgesamt  schwachen Auswärtsspiel in Frankfurt besiegte das Team die noch schwächere  Eintracht 1:0. Den Treffer erzielte Raul Bobadilla (49. Minute).

          Wenigstens zeigten die gegen Ende völlig indisponierten Frankfurter ihrem Publikum in der ersten Halbzeit eine einigermaßen akzeptable Leistung. Hier versuchte sich das Team von Trainer Thomas Schaaf am Kombinationsspiel - zu oft  jedoch zu unpräzise.

          Vergeblich bemüht: Frankfurts Anderson (r.) kriegt den Ball nicht unter Kontrolle
          Vergeblich bemüht: Frankfurts Anderson (r.) kriegt den Ball nicht unter Kontrolle : Bild: dpa

          Hervor tat sich in der Offensive Vaclav Kadlec, der dem Tor dreimal sehr nahe kam (18., 30., 37. Minute). Doch entweder wehrte der Augsburger Torwart Marwin Hitz ab oder der Ball ging knapp daneben. In der 16. Minute kochte das Frankfurter Stadion, weil Kadlec vor dem Tor vom  Augsburger Dominik Kohr am Trikot heruntergezogen wurde. Schiedsrichter Manuel Gräfe hätte Strafstoß pfeifen müssen, doch er tat es nicht.

          Kein Elfmeter: Ignjovski fällt, doch der Schiedsrichter pfeift nicht
          Kein Elfmeter: Ignjovski fällt, doch der Schiedsrichter pfeift nicht : Bild: dpa

          Der Frankfurter Gegner beschränkte sich auf wenige Einzelaktionen. Hier fiel Bobadilla schon positiv auf (14., 32., 45.), aber der gute Eintracht-Torwart Kevin Trapp stand immer richtig.

          Kalt erwischt wurde die Eintracht dann gleich nach Rückkehr der Teams aus der Kabine in der 49. Minute. Einen chaotischen Moment der Frankfurter  Defensive nutze Bobadilla mit einem Schuss aus 13 Metern zum 1:0. Gegen die aufkommende Unsicherheit der Frankfurter wechselte Trainer Schaaf bis zur 56. Minute auf drei Positionen. Ohne Erfolg.

          Kein Treffer: Seferovic (l.) im Kopfballduell mit Mölders
          Kein Treffer: Seferovic (l.) im Kopfballduell mit Mölders : Bild: AFP

          Auch der zurückgekehrte Hoffnungsträger Alexander Meier konnte das Spiel nicht mehr drehen. Der Fluss  war weg aus Spiel der Eintracht, die Spieler zeigten keine Gegenwehr. Die  Augsburger hätten in der 81. ihre Führung noch ausbauen können, aber der Schuss  von Tobias Werner prallte gegen den Pfosten.

          Konfus im Strafraum: Eintracht-Torhüter Trapp vereitelt eine Augsburger Chance
          Konfus im Strafraum: Eintracht-Torhüter Trapp vereitelt eine Augsburger Chance : Bild: AFP

          Weitere Themen

          Fußball-EM unterm Regenbogen

          Politisches im Stadion : Fußball-EM unterm Regenbogen

          Vom Dackel bis zum Außenminister: Viele bekennen Farbe im Sinne des Regenbogen-Protestes. In der Arena sind zwar nur wenige Fahnen zu erkennen, aber die negative Wirkung der Debatte.

          Topmeldungen

          Politik im Fußball : Wenn der Hass geweckt wird

          Die Schlacht von Göteborg 1958 war ein Musterbeispiel für die Politisierung des Fußballs. Auch heute gilt: Egal, mit welcher Botschaft er sich in seiner aggressiven Beschränktheit auflädt, es ist die falsche.

          Fragen und Antworten : Was macht Delta so gefährlich?

          Wie ansteckend ist die in Indien festgestellte Variante des Coronavirus, was müssen Geimpfte beachten und welche Informationen haben wir über die neueste Mutante „Delta plus“? Die Antworten in Kürze.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.