https://www.faz.net/-gtl-7nh49

Borussia Dortmund : Der Schnelldenker Sahin

  • -Aktualisiert am

Nuri Sahin: „Als Fußballer und als Mensch funktioniere ich zu hundert Prozent nur bei Borussia Dortmund“ Bild: REUTERS

Nuri Sahin hat sich mit seinem Verständnis von Fußball bei Borussia Dortmund wieder unentbehrlich gemacht. Auch an diesem Mittwoch (20.45 Uhr) im Achtefinal-Rückspiel der Champions League gegen St. Petersburg ist er eine feste Größe im Mittelfeld.

          3 Min.

          Als Nuri Sahin vor knapp fünfzehn Monaten nach Dortmund zurückkehrte, fragte sich so mancher, was Trainer Jürgen Klopp mit ihm anfangen werde. Im defensiven Mittelfeld, auf dem Fußballplatz Sahins Revier, herrschte großes Gedränge. Sein Nachfolger Ilkay Gündogan hatte sich inzwischen etabliert, Sven Bender war aufgrund seiner Zweikampfstärke eine feste Größe und Sebastian Kehl dank seiner Erfahrung mehr als eine Aushilfskraft. Wohin also mit Sahin?

          Zunächst einmal auf die Ersatzbank. Der Stratege musste sich allmählich an das Neue in der alten Umgebung gewöhnen - und sich hinten anstellen. Das ist ihm gelungen. „Als wir Nuri zurückgeholt haben, waren wir davon überzeugt, dass es richtig war, jetzt sind wir umso mehr davon überzeugt“, sagt Michael Zorc, der Sportdirektor des BVB. Mit seiner Füße Arbeit hat Sahin die Rückholaktion längst gerechtfertigt. Inzwischen lässt sich das Woche für Woche an der Aufstellung ablesen. Sahin bestritt alle 25 Bundesligaspiele, fast alle von Anfang an. Auch in der Champions League war er immer dabei. An diesem Mittwochabend (20.45 Uhr im Liveticker bei FAZ.NET) im Achtelfinalrückspiel gegen Zenit St. Petersburg läuft er zum achten Mal in der europäischen Königsklasse auf; dieses Mal, um den Vorsprung aus der Partie in Russland (4:2) zu verteidigen oder auszubauen.

          Vor zwölf Monaten noch ein Ergänzungsspieler, wie sie auf diesem Niveau in Deutschland nur beim FC Bayern anzutreffen sind, hat Sahin sich bei seinem Lieblingsklub wieder unentbehrlich gemacht, sicher auch weil Gündogan und Bender, in der vergangenen Saison zumeist erste Wahl im defensiven Mittelfeld, lange ausfallen. Er hat seinen Rhythmus wieder gefunden - und die Fitness zurückerlangt, die ihm bei seinen vorherigen Stationen nach allerlei Verletzungen gefehlt hatte. Bei Real Madrid und beim FC Liverpool scheiterte Sahin mit dem Versuch, in den beiden bedeutendsten und am besten besetzten Ligen der Welt einen Karrieresprung zu machen.

          „Klopp ist wichtig für meine Karriere, aber auch für mein Leben“

          An Geld und Erfahrung wurde er dort reicher, mit Blick auf den Sport aber blieb ihm vor allem die Einsicht, dass er als Fußballprofi, bei allem Talent, nirgendwo so gut funktioniert wie in dem Verein, bei dem er einst im Alter von knapp siebzehn Jahren als jüngster Spieler der Bundesliga debütiert hatte. „Als Fußballer und als Mensch funktioniere ich zu hundert Prozent nur bei Borussia Dortmund.“ Auch dank des Trainers, unter dessen Anleitung er sich am meisten weiterentwickelt hat, offenbar nicht nur sportlich. „Jürgen Klopp ist wichtig für meine Karriere, aber auch für mein Leben“, sagt Sahin. Der Fußball-Lehrer habe ein Herz und wisse, „wie er wen anpacken muss“.

          Vor kurzem bekam Sahin allerdings zu spüren, wie es sich anfühlt, wenn Klopp sein Temperament nicht zu zügeln vermag. Nach dem Schlusspfiff in Freiburg packte der Trainer Sahin, hielt ihn kurz fest und redete heftig auf ihn ein, beinahe so, wie er es zuweilen tut, wenn er sich über Schiedsrichter oder deren Assistenten ereifert - was ihm zu Beginn dieser Woche erst wieder eine Geldstrafe eingebracht hat, diesmal 10.000 Euro. Dass der Disput statt in der Kabine vor aller Augen ausgetragen wurde, mag Sahin irritiert haben. Doch mit der Erfahrung aus fast neun Jahren als Profi ist er abgeklärt genug, um zu wissen, wie er seinen Trainer zu nehmen hat, und wie opportun es ist, über den Inhalt solcher Streitgespräche zu schweigen. „Wir haben kurz diskutiert, aber jetzt ist alles gut“, sagte Sahin wenig später.

          „Nuri kann das Spiel mit seiner Art Fußball schnell machen“

          Unabhängig von kleineren Konflikten dieser Art weiß Klopp die Vorzüge des spielerisch wie rhetorisch gewandten Profis zu schätzen. Sahin besticht gewiss mehr durch schnelles Denken als durch schnelles Laufen, und er besitzt einen scharfen Blick für (freie) Räume, die sich auf dem Rasen in Bruchteilen von Sekunden auftun können. „Er ist noch genauso schnell oder langsam wie vor zwei, drei Jahren“, sagt Zorc. Aber im defensiven Mittelfeld gebe es Wichtigeres, als das Sprintvermögen eines Pierre-Emerick Aubameyang zu haben. „Nuri kann das Spiel mit seiner Art Fußball schnell machen.“

          Also spricht alles dafür, dass der BVB den Dortmunder Türken wieder fest verpflichten wird. Bis zum Ende dieser Saison spielt er auf Leihbasis für den Revierklub, danach steht es den Borussen frei, Sahin für eine Ablöse von etwa sieben Millionen Euro aus Madrid zurückzukaufen. Offiziell bestätigt der Verein diese Absicht zwar noch nicht, doch „wir haben die Hand am Lenkrad“, sagt Manager Zorc. Und bei diesem Preis-Leistungs-Verhältnis liegt es für Borussia Dortmund äußerst nah, sich die Dienste Sahins für einen längeren Zeitraum zu sichern.

          Weitere Themen

          FC Bayern trifft auf Olympiakos Video-Seite öffnen

          Champions League : FC Bayern trifft auf Olympiakos

          Am dritten Spieltag müssen die Bayern nach Griechenland zu Olympiakos Piräus, dem Tabellen-Dritten in der Gruppe B. Trainer Niko Kovac warnte auf der letzten Pressekonferenz vor der Partie und vor dem Gegner.

          Topmeldungen

          Debatte ums Eintrittsalter : Die große Renten-Frage

          Wie lange müssen wir künftig arbeiten? Bis 69, empfiehlt die Bundesbank, und löst damit viel Widerspruch aus. Worauf es ankommt, wenn das Rentensystem wieder ins Lot kommen soll.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.