https://www.faz.net/-gtl-9nd1e

Finalpleite im Copa del Rey : FC Barcelona mit nächster Enttäuschung

  • Aktualisiert am

Frust beim Superstar: Lionel Messi und Barcelona müssen sich in dieser Saison mit der Meisterschaft begnügen. Bild: AFP

Nach dem Aus in der Champions League muss Barcelona auch das Double abschreiben. Ein Tor von Lionel Messi reicht den Katalanen nicht gegen ein am Ende aufopferungsvoll verteidigendes Valencia.

          1 Min.

          Rekordsieger FC Barcelona hat den fünften Pokalerfolg in Serie verpasst und die Saison mit einer weiteren Enttäuschung beendet. Die Katalanen verloren ohne den deutschen Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen das Finale der Copa del Rey gegen den FC Valencia mit 1:2 (0:2). Damit muss sich die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde nach dem Aus im Champions-League-Halbfinale in dieser Saison lediglich mit der Meisterschaft begnügen.

          Kevin Gameiro (21.) und Rodrigo (33.) erzielten im Estadio Benito Villamarin in Sevilla die Tore Valencias, das zum ersten Mal seit 2008 wieder den spanischen Pokal in die Höhe reckte. Für das Team aus der Hafenstadt ist es der insgesamt achte Pokalerfolg. Superstar Lionel Messi (73.) gelang lediglich der Anschluss.

          Barcelona, das vor zweieinhalb Wochen einen 3:0-Vorsprung aus dem Halbfinal-Hinspiel gegen den FC Liverpool noch verspielt hatte, fand nur schwer in die Partie. Zum Zeitpunkt des zweiten Gegentreffers hatte der Meister noch keinen Torschuss verbucht. Nach der Pause wurde das Valverde-Team stärker, das Messi-Tor sorgte noch einmal für Spannung.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eine Pflegekraft (l) begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur.

          Zweite Corona-Welle : Alte Menschen nicht einsperren

          Während der ersten Corona-Welle wurden Pflegeheimbewohner isoliert. Inzwischen gibt es andere Strategien für den Umgang mit alten und pflegebedürftigen Menschen. Ein Besuch in einem Heim.

          Fernsehduell : Wie kann sich Biden gegen Trump behaupten?

          In der Nacht soll die letzte Fernsehdebatte im amerikanischen Präsidentenwahlkampf stattfinden. Voriges Mal konnte Joe Biden kaum ausreden. Rhetorikprofessor Olaf Kramer erklärt, wie der Demokrat diesmal Donald Trump Paroli bieten kann.

          Prozess in London : Boris Becker bestreitet Vorwürfe

          Die britische Insolvenzbehörde wirft Boris Becker die Verschleierung von Vermögen vor – im Falle einer Verurteilung drohen ihm sieben Jahre Haft. Der frühere Tennisprofi hat nun vor Gericht auf „nicht schuldig“ plädiert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.