https://www.faz.net/-gtl-9hvg9

Klub-WM : Bale schießt Real Madrid ins Finale

  • Aktualisiert am

Mann des Abends: Gareth Bale erzielt alle drei Tore Bild: dpa

Gareth Bale erzielt binnen elf Minuten alle drei Tore für Real Madrid im Halbfinale der Klub-WM. Im Endspiel trifft Europas Champions-League-Sieger auf einen krassen Außenseiter.

          Titelverteidiger Real Madrid hat dank einer Gala von Gareth Bale das Endspiel der Klub-Weltmeisterschaft gegen den Überraschungsfinal-Teilnehmer Al Ain FC erreicht. Der Champions-League-Sieger mit Fußball-Nationalspieler Toni Kroos gewann am Mittwoch in Abu Dhabi 3:1 (1:0) gegen die Kashima Antlers aus Japan. Der walisische Stürmerstar Bale erzielte dabei binnen nur elf Minuten (44./53./55.) einen Dreierpack für den spanischen Rekordmeister. Shoma Doi (78.) verkürzte danach nur noch für den Finalteilnehmer von 2016.

          „Das ist ein wichtiger Sieg. Wir wussten, dass es ein schweres Spiel gegen einen Gegner wird, der es uns schwermachen würde“, sagte Bale. „Also mussten wir einfach Profis sein und ins Finale kommen“, fügte er hinzu. Der nach dem schwachen Saisonstart ins Amt gekommene Trainer Santiago Solari meinte, der Titel wäre „ein Preis für die Mannschaft, die ihren Fans mit drei Champions-League-Siegen in Folge so viel gegeben hat“.

          Im Finale am Samstag in Abu Dhabi könnte Real als erster Klub zum dritten Mal in Serie den Titel als Vereinsweltmeister holen und ist dabei klarer Favorit gegen Al Ain. Der Meister der Vereinigten Arabischen Emirate hatte am Dienstag im ersten Halbfinale mit seinem Erfolg über Südamerika-Champion River Plate für eine große Überraschung gesorgt. Gegen den Libertadores-Cup-Sieger aus Buenos Aires setzte sich der Meister der Vereinigten Arabischen Emirate mit 5:4 im Elfmeterschießen durch. Nach der Verlängerung hatte es 2:2 gestanden.

          Schon das Qualifikationsspiel hatte Al Ain erst im Elfmeterschießen (4:3) gegen den ozeanischen Vertreter Team Wellington aus Neuseeland gewonnen, und dabei in der regulären Spielzeit das Kunststück fertig gebracht, einen 0:3-Rückstand noch zum 3:3. auszugleichen. Im Viertelfinale gewann der Meister der Vereinigten Arabischen Emirate dann gegen Afrikameister Espérance Tunis überraschend glatt mit 3:0. Real Madrid war dagegen für das Halbfinale gesetzt.

          Weitere Themen

          Ein Plädoyer für Manuel Neuer

          Bayern München : Ein Plädoyer für Manuel Neuer

          Nach WM-Desaster und Blessuren kamen an der Unantastbarkeit Zweifel auf. Nun hat Manuel Neuer seine alte Klasse wiedergefunden. Vor dem Saisonstart lobt sich der Torwart. Und Trainer Niko Kovac stellt eine Forderung.

          Topmeldungen

          Johnson neuer Tory-Chef : Kein Anlass für Optimismus

          Die Konservativen haben Boris Johnson zum Tory-Vorsitzenden und damit zum nächsten Premier gekürt. Der hat die Emotionen seiner Parteimitglieder perfekt bedient. Die Zukunft des Landes hat bei der Entscheidung eine untergeordnete Rolle gespielt.
          Laut Sebastian Kurz habe es sich bei der Datenvernichtung um einen „normalen Vorgang“ gehandelt.

          Datenträger geschreddert : Kurz und der Reißwolf

          Der damalige österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz ließ nach dem Platzen der Koalition mit der rechten FPÖ durch einen Mitarbeiter inkognito Daten vernichten. Warum?

          Bayern München : Ein Plädoyer für Manuel Neuer

          Nach WM-Desaster und Blessuren kamen an der Unantastbarkeit Zweifel auf. Nun hat Manuel Neuer seine alte Klasse wiedergefunden. Vor dem Saisonstart lobt sich der Torwart. Und Trainer Niko Kovac stellt eine Forderung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.