https://www.faz.net/-gtl-7itkt

Ausschreitungen rund um das Revierderby : Böller und Randale

  • Aktualisiert am

Ungehalten: Weidenfeller muss sich mit Feuerwerkskörpern herumschlagen Bild: dpa

Die Deutsche Fußball Liga verurteilt die Vorkommnisse rund um das Revierderby auf Schärfste: „Angesichts der Bilder muss man sich schämen“, sagt DFL-Geschäftsführer Rettig.

          Das 143. Fußball-Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund hat mit fünf Minuten Verspätung begonnen. Weil im Gäste-Fanblock Feuerwerkskörper gezündet wurden, beorderte Schiedsrichter Knut Kircher (Rottenburg) beide Teams, die am Samstag um 15.30 Uhr schon bereit für den Anpfiff auf dem Rasen standen, zunächst zurück in die Kabinen der Veltins-Arena. Der Stadionsprecher forderte die BVB-Anhänger auf, das Abbrennen von Feuerwerkskörpern zu unterlassen. Andernfalls drohe ein Spielabbruch.

          Die Deutsche Fußball Liga (DFL) verurteilte die Vorkommnisse. „Angesichts der Bilder muss man sich schämen. Wir verurteilen die Vorfälle aufs Schärfste. Hier werden von Einzelnen Verletzungen Anderer billigend in Kauf genommen“, sagte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig. „Jetzt gilt es, dass die Polizei gemeinsam mit den Clubs die Täter schnellstmöglich ermittelt, damit diese gezielt bestraft werden.“

          Die Fratzen der Fankultur: Schwarzer Block statt schwarz-gelb Bilderstrecke

          Bereits vor dem Revierderby hatten mehr als 350 Dortmunder Fußballfans am Samstagmittag auf dem Weg zum Gelsenkirchener Stadion für Randale gesorgt. Nach Angaben der Polizei Gelsenkirchen durchbrachen die Fans am Bahnhof Essen West die polizeiliche Absperrung und stiegen in einen Zug. Sie provozierten einen Nothalt, stiegen in einen anderen Zug, den sie aber sofort wieder verließen.

          Die Fans wurden in mehreren Bussen zum Stadion gebracht. Nach Angaben der Polizei Gelsenkirchen schlugen die BVB-Anhänger in zwei Bussen je eine Scheibe ein, in einem dritten Bus zündeten sie massenweise Pyrotechnik. Zunächst konnte ein Täter identifiziert werden.

          Weitere Themen

          Dusel-Tor verhilft den Bayern zum Sieg

          1:0 gegen Bremen : Dusel-Tor verhilft den Bayern zum Sieg

          Das Vorspiel zum DFB-Pokal-Halbfinale geht an die Münchner. Im Titelrennen der Bundesliga gelingt ihnen gegen dezimierte Bremer ein Arbeitssieg der zähesten Sorte. Ein Abwehrspieler wird zum goldenen Torschützen – mit Glück.

          Topmeldungen

          1:0 gegen Bremen : Dusel-Tor verhilft den Bayern zum Sieg

          Das Vorspiel zum DFB-Pokal-Halbfinale geht an die Münchner. Im Titelrennen der Bundesliga gelingt ihnen gegen dezimierte Bremer ein Arbeitssieg der zähesten Sorte. Ein Abwehrspieler wird zum goldenen Torschützen – mit Glück.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.