https://www.faz.net/-gtl-9n07h

Italien : Ausschreitungen in Rom nach Lazio-Pokalsieg

  • Aktualisiert am

Kuss für die Trophäe: Lazio-Torjäger Ciro Immobile und der der italienische Pokal. Bild: EPA

Lazio Rom gewinnt den italienischen Pokal. Das Endspiel gegen Atalanta Bergamo geht aber nicht ohne Ärger über die Bühne.

          Lazio Rom hat zum siebten Mal den italienischen Fußball-Pokal gewonnen. Die Hauptstädter setzten sich am Mittwochabend mit 2:0 (0:0) gegen Atalanta Bergamo durch. Sergej Milinkovic-Savic brachte Lazio in der 82. Minute in Führung. Joaquin Correa sorgte kurz vor Schluss für die Entscheidung zugunsten des Teams von Trainer Simone Inzaghi (90.). Auf dem Weg ins Finale hatten sich die Römer unter anderem gegen Inter Mailand und den AC Mailand durchgesetzt.

          Vor der Partie hatten Fans randaliert, einen Molotowcocktail auf einen Polizeiwagen geworfen und diesen in Brand gesetzt. Fünf Lazio-Anhänger wurden festgenommen.

          Weitere Themen

          Deutsche Damen folgen den Herren ins Halbfinale

          Hockey-EM : Deutsche Damen folgen den Herren ins Halbfinale

          Die deutschen Hockey-Damen haben sich das Leben selbst schwer gemacht. Aber nach dem Unentschieden gegen Irland stehen sie dennoch im Halbfinale der EM in Belgien. Die Männer müssen in der Runde der letzte vier gegen den Gastgeber spielen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.