https://www.faz.net/-gtl-9rkg4

Aufgestockte Nations League : Fußball mit Vollkasko-Mentalität

Ein Absteiger darf weiter ganz oben mitspielen: Deutschland bleibt in der obersten Gruppe der Nations League. Bild: dpa

Der Trend zur geschlossenen Veranstaltung geht weiter: Die sportlich ohnehin fragwürdige Nations League mindert ihren Reiz, indem sie die Durchlässigkeit dem Geldscheffeln opfert. Davon profitiert besonders der sportliche Absteiger: Deutschland.

          2 Min.

          Und der Gewinner heißt: Deutschland. So unvergessen wie der Moment, als einst Joseph Blatter nach der undurchsichtigen Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 einen Umschlag öffnete, und damit ein schier endloses deutsches Sommermärchen ausrief, wird der jüngste deutsche Fußballerfolg am Funktionärstisch kaum bleiben. Aber immerhin haben am Dienstagabend ein paar geschäftstüchtige Fußballdelegierte geschafft, was Bundestrainer Löw mit der Nationalelf auf dem Fußballplatz im vergangenen Jahr nicht vergönnt war: den deutschen Abstieg aus der Nations League zu verhindern.

          Nachdem die Weltmeister von gestern in dem neuen Wettbewerb rein sportlich an ihrem Nachfolger aus Frankreich sowie den Niederlanden sang- und klanglos gescheitert waren, machte die Europäische Fußball-Union (Uefa) nun auf ihrer Sitzung in Ljubljana (Laibach) den deutschen Abstieg in die B-Gruppe mit einem Federstrich rückgängig. Indem sie die A-Gruppe ganz einfach von zwölf auf sechzehn Teams aufstockte. Aus Dreier- werden nun Vierergruppen – das lohnt sich. Für den deutschen Fußball, für alle anderen großen Fußballnationen und natürlich für die Uefa. Zumindest finanziell.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          In der Corona-Krise sind Gesundheitssysteme in vielen Ländern überfordert: Intensivstation mit Covid-19-Erkrankten in einer Klinik im italienischen Pavia

          Nach der Corona-Krise : Deutschland wird zum Vorsorgestaat

          Die Corona-Krise erschüttert die Grundlagen unserer Gesellschaften und der Weltwirtschaft. Das Verhältnis von Markt und Staat wird sich fundamental ändern. Gesundheitssysteme sind nicht mehr privatisierbar. Ein Gastbeitrag des ehemaligen Außenministers.