https://www.faz.net/-gtl-9dwn8

Schicksalsspiel auf Island : Frauen im Schatten

Quo vadis, Frauenfußball? Probleme wie bei den Männern. Bild: F.A.Z.

Der deutsche Frauenfußball hatte einst eine Vorreiterrolle, jetzt droht er in der zweiten Reihe zu verschwinden. Die WM-Qualifikation auf Island gilt als Schlüsselspiel für die Zukunft.

          6 Min.

          Am Dienstag waren Größen des deutschen Frauenfußballs nur wenige Meter entfernt von einem Ort, an dem er größte Erfolge gefeiert hat. Im Kaisersaal des Frankfurter Römer wurde das zwanzigjährige Bestehen des FFC Frankfurt, des mit vier Europapokalsiegen und sieben deutschen Meisterschaften erfolgreichsten deutschen Frauenfußballvereins, gewürdigt. Ehemalige Nationalspielerinnen wie Birgit Prinz, Renate Lingor, Nia Künzer oder Kerstin Garefrekes standen in jenem Saal im heutigen Rathaus, in dem im Mittelalter Kaiser gekrönt und in der jüngeren Vergangenheit deutsche Fußball-Weltmeisterinnen nach ihren Titeln in den Vereinigten Staaten und China empfangen wurden.

          Doch bei diesen Gelegenheiten nach den Weltmeisterschaften in den Jahren 2003 und 2007 gingen die Türen zum Balkon auf und zu den auf dem Römerberg wartenden Menschen. Am Dienstag blieben sie verschlossen. Sie öffnen sich womöglich auf absehbare Zeit nicht mehr für deutsche Fußballspielerinnen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Nahe Izmir : Krieg in Syrien gefährdet VW-Werk in der Türkei

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.