https://www.faz.net/-gtl-8m05l

Internationaler Fußball : Erste Pleite für Guardiola in Manchester

  • Aktualisiert am

Nicht zufrieden: Guardiola und City verlieren gegen Tottenham Bild: AP

Da ist es passiert: Gegen Tottenham kassiert Manchester City unter Pep Guardiola die erste Niederlage. In Spanien spielt Real Madrid zum vierten Mal in Folge remis. Und Juventus braucht in der Serie A nur fünf Minuten für drei Tore.

          3 Min.

          Die Siegesserie von Pep Guardiola und Manchester City ist auch in der englischen Meisterschaft gerissen. Ohne den verletzten Kevin De Bruyne unterlag der Spitzenreiter am Sonntag 0:2 (0:2) bei Tottenham Hotspur. Manchesters Aleksandar Kolarov (9.) mit einem Eigentor und der englische Nationalspieler Dele Alli (37.) besiegelten die erste Saisonniederlage für Manchester, das zuvor alle sechs Ligaspiele gewonnen hatte.

          Die Spurs hätten sogar noch höher gewinnen können, aber City-Torwart Claudio Bravo hielt in der 65. Minute einen Strafstoß von Erik Lamela. City-Trainer Guardiola verzichtete in seiner Startelf auf die deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan und Leroy Sané. Beide wurden in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

          Mourinho und United lassen Punkte liegen

          In der Premier-League-Tabelle bleibt Manchester City trotz der Niederlage an der Spitze. Auf Platz zwei steht mit nur einem Punkt weniger Tottenham, das nun als einziges Team in der Liga noch ungeschlagen ist. Leicester City kam im Heimspiel gegen den FC Southampton nur zu einem 0:0. Bei Meister Leicester stand Kasper Schmeichel nach überstandener Verletzung wie schon zuletzt in der Champions League wieder im Tor. Der deutsche Torwart Ron-Robert Zieler saß wieder auf der Bank.

          Derweil hat es Manchester United verpasst, sich in der Spitzengruppe der Premier League zu behaupten. Gegen den Tabellenletzten Stoke City kamen die „Red Devils“ zuhause nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Der eingewechselte Anthony Martial (69.) erzielte im Old Trafford den Führungstreffer für ManUnited. Joe Allen (82.) traf zum Ausgleich für Stoke City.

          United-Trainer José Mourinho ließ Wayne Rooney zunächst wieder auf der Bank. Der Kapitän kam erst in der 67. Minute zusammen mit dem späteren Torschützen Anthony Martial auf den Platz. Der ehemalige Dortmunder Henrich Mchitarjan stand verletzungsbedingt nicht im Kader. Bei Stoke City standen der ehemalige Bayer Xherdan Shaqiri und der frühere Bremer Marco Arnautovic in der Startelf. Einen Last-Minute-Sieg feierte unterdessen der FC Arsenal. Das Team gewann mit den  beiden Nationalspielern Mesut Özil und Shkodran Mustafi durch den Treffer von Lauren Koscielny 1:0 gegen den FC Burnley.

          Real Madrid hat derweil die Tabellenführung in der Primera Division nach dem vierten Pflichtspiel-Remis in Serie eingebüßt. Der Rekordmeister kam vier Tage nach dem 2:2 in Dortmund daheim nicht über ein 1:1 (1:1) gegen SD Eibar hinaus. Gareth Bale glich für den Champions-League-Sieger in der 17. Minute den frühen Rückstand durch Fran Rico (5.) aus. Real liegt mit 15 Zählern aus sieben Spielen nun hinter dem punktgleichen Stadtrivalen Atlético. Dritter ist einen Punkt dahinter Europa-League-Sieger FC Sevilla. Der FC Barcelona konnte am Abend noch vorbeiziehen und Rang eins übernehmen.

          EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann und sein Landsmann Kevin Gameiro erzielten die Treffer zum 2:0 (0:0)-Sieg von Atlético Madrid beim FC Valencia. Dabei vergaben die Hauptstädter vier Tage nach dem 1:0 über den FC Bayern in der Champions League diesmal sogar gleich zwei Elfmeter. Griezmann scheiterte mit einem Foulstrafstoß an Valencias Torhüter Diego Alves, nachdem er zuletzt gegen die Bayern einen Versuch an die Latte gesetzt hatte. Mit dem 1:0 in der 63. Minute machte der Torjäger den neuerlichen Fehlschuss aber wieder gut.

          Nach einem Foul an Griezmann vergab sechs Minuten später auch Gabi vom Elfmeterpunkt gegen Diego Alves. Gameiro traf dann in der Nachspielzeit. Mit nun 15 Punkten überholte Atlético den Europa-League-Sieger FC Sevilla. Bei Valencia saß noch Interimstrainer Salvador Gonzalez auf der Bank. In der kommenden Woche soll der am Samstag verpflichtete ehemalige italienische Nationaltrainer Cesare Prandelli die schwach in die Saison gestartete Mannschaft betreuen.

          Erst verschossen, dann getroffen: Antoine Griezmann (Mitte) lässt sich von seinen Teamkollegen feiern

          Durch drei Treffer binnen fünf Minuten hat Juventus Turin unterdessen die Tabellenführung in der italienischen Meisterschaft behauptet. Der Rekordchampion gewann 3:0 (0:0) beim Tabellenvorletzten FC Empoli. Die Gastgeber hielten 65 Minuten lang ihr Tor sauber, dann sorgten der Argentinier Paulo Dybala sowie ein Doppelschlag seines Landsmannes Gonzalo Higuaín in der 67. und 70. Minute für die Entscheidung. Nationalspieler Sami Khedira hatte schon in der Anfangsphase eine Gelegenheit zur Führung und wurde nach einer Stunde Spielzeit ausgewechselt. Juventus geht nach sieben Spieltagen mit 18 Punkten in die anstehende Länderspielpause.

          Weitere Themen

          „Joker“ Petersen stoppt die Borussia

          0:1 in Freibuirg : „Joker“ Petersen stoppt die Borussia

          Der Freiburger Rekordtorschütze richtet es als Einwechselspieler: Nils Petersen trifft gegen Mönchengladbach nach weniger als 60 Sekunden. Die Borussia verliert Alassane Plea und Max Eberl begeht eine traurige Premiere.

          Topmeldungen

          Michael Zahn hat sich mit Äußerungen zur Wohnungspolitik in Berlin nicht überall beliebt gemacht.

          Deutsche-Wohnen-Chef Zahn : Der unbeliebte Vermieter

          Nach 14 Jahren hat die deutsche Hauptstadt wieder einen Dax-Konzern. Michael Zahn ist der Mann, der ihn führt. Doch viele Berliner sind auf den Immobilienmanager nicht gut zu sprechen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.