https://www.faz.net/-gtl-8zqpa

Abdelhak Nouri : Schwere Hirnschäden bei Ajax-Profi

  • Aktualisiert am

Abdelhak Nouri hat nach seinem Herzstillstand beim Testspiel gegen Werder Bremen schwere und bleibende Hirnschäden erlitten. Bild: dpa

Nach dem Herzstillstand des Ajax-Profis Abdelhak Nouri bestand erst Hoffnung auf vollständige Genesung. Nun teilt sein Klub mit, dass der 20-Jährige schwere und bleibende Hirnschäden erlitten hat.

          1 Min.

          Nach dem Zusammenbruch im Testspiel gegen Werder Bremen hat der junge Ajax-Amsterdam-Profi Abdelhak Nouri bleibende Hirnschäden erlitten. Es bestehe kaum Hoffnung auf Besserung, teilte der Klub am Donnerstag mit. Neurologen hätten festgestellt, dass „ein großer Teil des Gehirns nicht mehr funktioniert und die Chance auf Erholung der entscheidenden Hirnfunktionen gleich Null ist“. Die Nachricht entsetzte die niederländische Fußballwelt. Auch der SV Werder reagierte betroffen.

          „Wir sind alle bestürzt, dass sich die Befürchtungen, die man angesichts der Situation haben konnte, jetzt bewahrheitet haben“, erklärt Werders Geschäftsführer Sport, Frank Baumann. „Unsere Gedanken sind bei der Familie, den Angehörigen, seinen Mitspielern und allen Mitarbeitern von Ajax.“

          Der 20 Jahre alte Nouri war am Samstag bei einer Vorbereitungspartie gegen den Bundesligisten in Österreich plötzlich mit Herzrhythmusstörungen zusammengebrochen. Er musste lange auf dem Feld reanimiert werden. Die schweren Hirnschäden erklärten die Ärzte des Krankenhauses in Innsbruck mit dem langen Sauerstoffmangel im Gehirn nach dem Zusammenbruch.

          Nouri war zunächst in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt worden. Die ersten Nachrichten waren positiv. Nouri habe keinerlei Schäden an seinem Herzen, teilte Ajax noch am Montag mit. Am Mittwoch war er aufgeweckt und neurologisch untersucht worden.

          Tief bestürzt reagierte der Direktor von Ajax Amsterdam, Edwin van der Sar: „Das ist die denkbar schlechteste Nachricht. Es ist schrecklich“. Auf Twitter sprachen andere Klubs, Spieler und Fans den Angehörigen ihr Mitgefühl aus. Nouri soll nun schnell in ein Amsterdamer Krankenhaus verlegt werden, teilte der Club mit. Der Verein spricht auch im Namen der Angehörigen. Die Familie habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, ließ sie mitteilen. „Sie bittet darum, die Gebete nicht zu stoppen.“

          Nouri gilt als großes Talent. Er hat die gesamte Jugendausbildung bei Ajax absolviert und am 21. September 2016 im ersten Profiteam debütiert. In der letzten Spielzeit war der Mittelfeldspieler mit dem Goldenen Stier als bester Spieler der zweiten Liga, der Jupiler League, ausgezeichnet worden.

          Weitere Themen

          Die Eintracht begeistert wieder

          3:0 gegen Leverkusen : Die Eintracht begeistert wieder

          In einer mitreißenden Partie bezwingen die Frankfurter Leverkusen 3:0. Die Tore erzielen Paciencia und Dost. Rönnow hält den Sieg fest. Bayer verpasst die Tabellenführung.

          DEG und Adler überzeugen in DEL

          Eishockey : DEG und Adler überzeugen in DEL

          Die Düsseldorfer EG setzt ihre imponierende Erfolgsserie in der Deutschen Eishockey Liga fort. Auch die Adler Mannheim trumpfen auf. Dagegen gehen die Fischtown Pinguins baden.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.