https://www.faz.net/-gtl-9p5sy

Afrika-Cup : Nigeria und Gernot Rohr sichern sich Platz drei

  • Aktualisiert am

Fürs Finale hat es nicht ganz gereicht, trotzdem bejubeln Gernot Rohr (Mitte) und seine Mannschaft den dritten Platz. Bild: AP

Ein früher Treffer genügt den Super Eagles zum Sieg gegen Tunesien beim Afrika-Cup. Auch ein Bundesligaspieler ist maßgeblich am Gewinn des dritten Platzes beteiligt.

          Gernot Rohr hat mit der nigerianischen Fußball-Nationalmannschaft beim Afrika-Cup in Ägypten den dritten Platz belegt. Der deutsch-französische Trainer gewann mit seinem Team in Al-Salam City das entscheidende Spiel gegen Tunesien mit 1:0 (1:0). Der dreimalige Turniergewinner kam beim Afrika-Cup zum achten Mal auf den dritten Rang.

          China-Legionär Odion Ighalo brachte die Super Eagles bereits in der dritten Minute in Front. Jamilu Collins von Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn war an der Vorbereitung des Führungstreffers maßgeblich beteiligt. Tunesien, mit Collins' Vereinskollegen Mohamed Dräger in der Startformation, fiel gegen die gut gestaffelte Defensive der Nigerianer wenig ein und musste sich bei diesem Turnier zum dritten Mal mit Rang vier begnügen.

          Im Finale am Freitag (21.00 Uhr/DAZN) kommt es in Kairo im Finale zum zweiten Duell zwischen Algerien und Senegal bei diesem Turnier. Das erste Aufeinandertreffen beider Teams hatte Algerien in der Gruppenphase mit 1:0 gewonnen.

          Weitere Themen

          Die Außenseiter mucken auf

          Start der Champions League : Die Außenseiter mucken auf

          Zenit St. Petersburg und Slavia Prag sind nicht gewillt, nach der Hymne zur Champions League Spalier zu stehen. Inter Mailand und Lyon können froh sein, je einen Punkt gerettet zu haben.

          Die Flamme im Namen

          Olympia-Ministerin : Die Flamme im Namen

          Seiko Hashimoto trägt die olympische Flamme in ihrem Namen. Sie folgte ihrer Berufung und nahm an sieben Olympischen Spiele teil. Nun ist sie die neue Olympia-Ministerin für Tokio 2020.

          Topmeldungen

          Brexit-Streit : Boris Johnson und der „Hinterhalt“

          Während der Brexit-Streit jetzt auch den Supreme Court beschäftigt, empören sich viele Politiker und Medien über etwas anderes: die „Demütigung“ ihres Premiers auf der missratenen Pressekonferenz mit Luxemburgs Ministerpräsident Bettel.
          Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer am Samstag in Leipzig

          Neues CDU-Programm : Beim Häuten der Zwiebel

          Die CDU gibt sich ein neues Programm. Besonders für die Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer ist das wichtig. Es soll ihre Macht sichern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.