https://www.faz.net/-gtl-9eyrt

Leverkusens 4:2 gegen Larnaka : Tabellenführer ohne Glanz

  • Aktualisiert am

Doppeltorschütze am Abend: Alario Bild: AFP

Bayer Leverkusen hält in der Europa League Kurs auf die K.o.-Runde. Im zweiten Gruppenspiel gelingt Bayer der zweite Sieg. Der eingewechselte Alario erzielt zwei Tore gegen AEK Larnaka.

          Bayer Leverkusen hat mit dem zweiten Sieg in der Europa League die Tabellenführung in der Gruppe A übernommen. Gegen Zyperns Pokalsieger AEK Larnaka setzten sich die Rheinländer mit 4:2 (1:1) durch. „Wir freuen uns, dass wir im zweiten Spiel unseren zweiten Sieg eingefahren haben“, sagte Trainer Heiko Herrlich nach dem Spiel: „Wir sind nach dem 0:1 ruhig geblieben, haben konzentriert weitergespielt. Wir sind kurz nach der Halbzeit belohnt worden. Wir hätten den Sack früher zumachen können. Wir freuen uns über sechs Punkte und tanken durch den Sieg Selbstvertrauen."

          Vor 23.354 Zuschauern machten am Donnerstag Jungstar Kai Havertz in der 44. Minute und Lucas Alario mit einem Doppelpack (49./88.) sowie Julian Brandt in der Nachspielzeit den zweiten Europa-League-Erfolg nach dem 3:2 bei Ludogorez Rasgrad in Bulgarien perfekt. Kapitän Ivan Trickovski hatte Larnaka nach 25 Minuten in Führung gebracht. In der Nachspielzeit verkürzte Dimtris Raspas, ehe Brandt den Schlusspunkt setzte. „Der Sieg hat einen hohen Stellenwert, wir haben jetzt sechs Punkte“, sagte Bayer-Offensivspieler Kevin Volland, „aber es war schwierig, wenn du gleich in Rückstand gerätst.“

          Europa League
          ANZEIGE

          Für Bayer war es erst der zweite Sieg in den zurückliegenden acht internationalen Heimspielen. Herrlich hatte sein Team im Vergleich zum aufregenden Bundesligaspiel am Samstag gegen Borussia Dortmund (2:4) ein wenig umgestellt: Jonathan Tah, Julian Brandt und Lucas Alario machten Platz für Aleksandar Dragovic, Leon Bailey und den in der Liga noch für die Partie in Freiburg gesperrten Karim Bellarabi. Rechtsverteidiger Mitchell Weiser stand trotz leichter Leistenprobleme in der Startformation.

          Nach bereits 13 Gegentreffern in der Bundesliga und zwei beim ersten Europa-League-Auftritt bemühten sich die Gastgeber um mehr Sicherheit in der Defensive. In der Vorwärtsbewegung waren die Leverkusener indes zunächst harmlos, ein Pfostentreffer von Sven Bender (14.) nach einem Eckstoß war eher ein Zufallsprodukt.

          Zyperns Pokalsieger, in dessen Anfangself sechs Spanier standen, versteckte sich nicht. Der Lohn: der Führungstreffer durch Kapitän Trickovski. Sven Bender und Dragovic waren in der Szene nicht auf der Höhe. Schiedsrichter Jewgeni Aranowski aus der Ukraine versagte Havertz kurz darauf einen Strafstoß, als Mikel Gonzales ihn am Fuß traf. Doch insgesamt war das Leverkusener Spiel lange Zeit nicht zwingend genug.

          Die Zyprer konnten immer wieder klären. Bis kurz vor der Pause. Da lief sich Bellarabi auf dem linken Flügel frei und legte den Ball auf Havertz in der Mitte ab. Mit seinem dritten Treffer im zweiten Spiel dieser Europa-League-Saison gelang dem Jungnationalspieler der Ausgleich. Es war der erste Angriff, den die Leverkusener konzentriert zu Ende spielten.

          Herrlich reagierte auf die Schwächen in der Offensive, indem er nach dem Wechsel Alario für Bailey brachte. Ein guter Griff! Der Argentinier erzielte keine vier Minuten nach seiner Einwechslung das 2:1 und legte mit der Pike noch einen Treffer drauf.

          Für einen künstlerischen Höhepunkt sorgte Haverstz mit einem Fallrückzier (64.), den Larnakas Torwart Tono Ramirez gerade so parierte. In der Endphase, als Havertz gegen Brandt ausgewechselt worden war, ließen die Leverkusener dem Gegner allerdings wieder zuviel Spielraum.

          Weitere Themen

          Paris will Trapp nicht verkaufen

          Fußball-Transferticker : Paris will Trapp nicht verkaufen

          Ende der Eintracht-Hoffnungen? +++ Boateng bricht Bayern-Reise ab +++ Gladbach vor Millionentransfer +++ Bale verlässt Real Madrid +++ Guardiola setzt Sané unter Druck +++ Alle Infos im Transferticker.

          Topmeldungen

          Manchmal unangenehm, aber wichtig: Aufklärungsunterricht für Kinder.

          FAZ Plus Artikel: Aufklärung für Kinder : „Mein Körper gehört mir“

          Kinder stark machen, ihren Missbrauch verhindern: Die Pro-Familia-Sexualberater Maria Etzler und Florian Schmidt geben Tipps, wie Erwachsene Aufklärungsgespräche führen und welche Regeln für Kinder bei Doktorspielen gelten sollten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.