https://www.faz.net/-gtl-74jeh

2:0 gegen Limassol : Gladbach in der Zwischenrunde

  • Aktualisiert am

Foto vom Matchwinner: Xhaka und Arango huldigen dem Doppeltorschützen de Camargo auf ihre Weise Bild: dpa

Über weite Strecken wirkt Gladbach gegen Limassol nervös. Dann bringt Favre de Camargo. Es ist die entscheidende Einwechslung. Der Stürmer schießt die Borussen mit zwei wuchtigen Toren in die Zwischenrunde der Europa League.

          Dank eines Doppelschlages von Joker Igor de Camargo überwintert Borussia Mönchengladbach in der Europa League. Trotz einer über weite Strecken schwachen Leistung bezwang der Bundesligaklub AEL Limassol mit 2:0 (0:0). Fünf Minuten nach seiner Einwechslung war de Camargo in der 79. Minute zum ersten Mal erfolgreich. Der Belgier traf in der Nachspielzeit per Kopf zudem zum Endstand (90.+1). Die Gladbacher nutzten damit die Vorlage von Fenerbahce Istanbul und qualifizierten sich vorzeitig für die Zwischenrunde. Die Türken gewannen bei Olympique Marseille mit 1:0 und sicherten sich damit den Sieg in Gruppe C. Gladbach startet als Zweiter in die K.o.-Runde.

          „Es war nicht alles gut, aber wir sind durch. Das war das Ziel. Es ist schon gut, dass wir überwintern in der Europa League“, sagte Trainer Lucien Favre. Vor 40.164 Zuschauer im Borussia-Park hatte sein Team große Schwierigkeiten mit den Zyprioten. „Ich ärgere mich wirklich über das Zustandekommen. Wir hatten ein kleines Herz. Die Angst war das ganze Spiel über der Begleiter. Das Spiel hat mich sehr geärgert“, sagte Sportdirektor Max Eberl. Der Elf vom Niederrhein, die in den letzten fünf Pflichtspielen nur einen Sieg geschafft hat, war die Verunsicherung anzumerken.

          Lange war gar nichts, dann wurde es in der letzten Viertelstunde doch noch turbulent. Limassols Bebe holte Patrick Herrmann kurz vor der Strafraumgrenze von den Beinen und sah für die Notbremse die Rote Karte. Mit dem fälligen Freistoß traf Juan Arango den Außenpfosten. Wenig später bediente Havard Nordtveit den gerade für Mike Hanke eingewechselten de Camargo, der zum 1:0 traf. Richtig gefeiert wurde, als de Camargo sein nächstes Tor per Kopf auf präzise Vorarbeit von Patrick Herrman erzielte. Glück hatte die Borussia, dass Bebe gleich zu Beginn einen Ball verstolperte und diese Chance für die Gäste dahin war. Abwehrspieler Tony Jantschke hatte zuvor das Abseits aufgehoben.

          Die Genauigkeit im Zuspiel fehlte

          Danach setzten sich die Gladbacher in der Hälfte des sechsmaligen zypriotischen Meisters fest. Allerdings fehlte die Genauigkeit im Zuspiel, hinzu kamen Leichtsinnsfehler – und Limassol machte gar keine so schlechte Figur im Borussen-Park. Dafür leistete sich Torhüter Marc-André ter Stegen einige Patzer, die allerdings folgenlos blieben. Als nach einer Arango-Flanke der später ausgewechselte Alexander Ring die größte Gladbacher-Chance vergeben hatte – der Argentinier Matias Degra im Tor von Limassol hielt stark – gab es Pfiffe für das Heimteam. „Es liegt an uns. Wir müssen uns zusammenreißen und mit Selbstvertrauen nach vorne spielen“, sagte Eberl in der Pause. Und so kam es.

          Von wegen synchron: Während Gladbach in die nächste Runde einzieht, scheidet Limassol aus Bilderstrecke

          Bor. Mönchengladbach - AEL Limassol 2:0 (0:0)

          Bor. Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Stranzl, Dominguez, Wendt - Nordtveit, Marx (72. Xhaka) - Ring (63. Mlapa), Arango - Herrmann, Hanke (74. de Camargo)
          AEL Limassol: Degra - Airosa, Parpas (71. Dickson), Dosa Júnior, Carlitos - Dédé - Rui Miguel (85. Konstantinou), Luciano Bebê, Nikolaou, Edmar - Orlando Sá
          Schiedsrichter: Madden (Schottland)
          Zuschauer: 40.164
          Tore: 1:0 de Camargo (79.), 2:0 de Camargo (90.+1)
          Gelbe Karten: Herrmann, Jantschke, Stranzl, Wendt / Carlitos, Dédé, Parpas
          Rote Karten: - / Luciano Bebê (70./Notbremse)

          Weitere Themen

          Ein Este wird der Erste sein

          Rallye-WM : Ein Este wird der Erste sein

          Der Rallyefahrer Ott Tänak ist drauf und dran, die Ära der französischen Rallye-Sieger zu beenden. Außerdem wird er nach der Rallye Deutschland eine Entscheidung bekannt geben.

          Topmeldungen

          TV-Kritik: „Maischberger“ : Gedächtnisschwäche und Meinungsbildung

          Grönland-Debatte, Fleischkonsum oder Greta Thunberg: Schaffen die Medien unsere Wirklichkeit, oder bilden sie diese nur ab? Das war das eigentliche Thema dieses Abends, der an fast vergessene Ereignisse der letzten Wochen erinnerte.

          Eintracht Frankfurt : Wie ein Achtelfinale

          Eintracht-Torhüter Kevin Trapp erwartet ein „großes“ Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg und misst ihm besondere Bedeutung bei. Rund um das Stadion gelten für die rund 1200 Anhänger besondere Auflagen.
          Sparen, damit man es im Alter krachen lassen kann: Haben sich womöglich die Präferenzen der Menschen verändert?

          Debatte über das Sparen : Lieber später als heute das Geld auf den Kopf hauen

          Bisher dachten Wissenschaftler, Menschen geben Geld lieber heute als später aus. Doch in einer alternden Gesellschaft könnte sich das ändern. Das würde auch das Phänomen negativer Zinsen erklären. Müssen Ökonomen ihre Lehrbücher umschreiben?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.